Horst D. Deckert

Impfdruck und Impfpflicht

Mit seinem ganzheitlichen und gut verständlichen Ratgeber richtet sich der Autor Thomas Mayer nicht nur an Menschen, die eine Impfung ablehnen, sondern auch an die, deren Impfentscheidung noch aussteht oder die einfach mehr über die Impfung erfahren möchten und nach solidem Hintergrundwissen suchen.

Im ersten Teil «Orientierung» fasst er die grundlegenden psychologischen, medizinischen und politischen Erkenntnisse zusammen, die in zwei Jahren Corona-Krise gewonnen werden konnten. Mit seinen Fragen am Ende der einzelnen Kapitel regt der Autor zum Weiterdenken an.

Wie fühle ich mich selbst in dieser einschränkenden Zeit, in diesem permanenten Ausnahmezustand? Diese Frage fördert Ohnmachtsgefühle zutage. Impfdruck und -pflicht werden von den Bürgern als psychische Gewalterfahrung erlebt, der gesellschaftliche Ausschluss durch bestimmte Regeln als «Impfrassismus». Ein übergriffiger Staat und extreme Impfbefürworter gehen mit Herz- und Empathielosigkeit vor, indem sie angeblich Uneinsichtige zur Impfung zwingen wollen und sie mit abwertenden Schimpfworten belegen.

Winfried Kretschmann sprach von «Aasgeiern», Joachim Gauck von «Bekloppten», Saskia Esken von «Covidioten», politische Kräfte, die sich bisher lautstark für die Forderung «My body, my choice» eingesetzt haben, schrecken jetzt vor Zwangsinjektionen nicht zurück.

Thomas Mayer nimmt die Gefühle der Nötigung und die seelischen Verletzungen, die durch diese aggressive Politstrategie in den Menschen entstanden sind, ernst und gibt ihnen in seinem Buch Raum.

Grösster politischer Wortbruch in der Geschichte der Bundesrepublik

Er stellt die Akteure vor, die vor der Bundestagswahl im November 2021 einer Impfpflicht abgeschworen hatten und führt dafür Belege an. Liest man diese Zusammenschau, wird einem die Ungeheuerlichkeit dieses Betrugs noch einmal vor Augen geführt. Kaum hatten die Bürger ihre Stimme abgegeben, wurde das Versprechen gebrochen und mit grosser Mehrheit extrem schnell im Dezember 2021 eine Impfpflicht für medizinische Berufe eingeführt.

Der Autor geht auch auf das Versagen des Bundesverfassungsgerichtes ein und konstatiert, dass gebrochene Versprechen zum aktuell vorherrschenden Politikstil gehören. Damit werde aber das Vertrauen in Politiker, Regierung, staatliche und internationale Institutionen zerstört. Menschenrecht und Impfzwang seien nicht vereinbar. Auch hier spricht der Autor die Gefühlsebene der Bürger an: Enttäuschung, Verletzung, Vertrauensbruch.

Beleidigung der menschlichen Vernunft

Die Liste der Argumente, die gegen eine genbasierte Impfung sprechen ist eindrucksvoll. Aber viele Politiker nehmen sachliche Einwände einfach nicht zur Kenntnis:

«Offensichtlich geht es nicht um Gespräch, Abwägung und Vernunft. Nach zwei Jahren Covid19 und Lockdowns wird immer deutlicher, dass alle Regierungsmassnahmen vor allem dazu dienen, möglichst viele Menschen zur Covid-Impfung zu treiben.»

Thomas Mayer geht auf den PCR-Test ein, sowie die Immunität in der Bevölkerung, die Unwirksamkeit der Impfung, das durch die Impfung geschwächte Immunsystem, die Intensivbettenlüge, die fehlende frühzeitige Behandlung und Prophylaxe gegen Covid19, die Schäden durch Lockdowns, das Verbrechen an den Kindern und die durch die Impfung vorangetriebene Resistenz der Viren.

Impfschäden

Der Autor nennt einige markante Zahlen, Datengrundlage Jahresende 2021: Die Corona-Impfungen in Deutschland seien 43-mal tödlicher als die Grippeimpfungen. Europaweit gelte: Zwei Menschen müssten an der Impfung sterben, um drei vor Covid19 zu bewahren.

Aber: «Ein demokratischer Staat darf keine Menschen opfern. Mit dem Impfdruck und der Impfpflicht zerfallen die Fundamente der Demokratie.»

Er schreibt über die bisherigen Obduktionen, die medizinischen Probleme durch die genbasierten Impfstoffe, die Flut vorliegender wissenschaftlicher Studien zu den Impffolgen, die Übersterblichkeit, persönliche Erfahrungen mit Impfschäden, den gesundheitlichen Zustand von Geimpften und Ungeimpften, die Impfschäden, die im Krankenhaus auflaufen, über die Zahlen der Krankenkasse BKK, die Steigerung von Erkrankungen nach den Impfungen beim US-Militär, die Schäden, die bereits in den Zulassungsstudien deutlich wurden und die Ergebnisse einer Umfrage in Deutschland zum Thema Impfschäden.

Für den Autor ist klar: «Es droht ein Gesundheitsskandal, der unsere Gesellschaft bis ins Mark erschüttern könnte.»

Die Verdrängungsstrategie vieler Ärzte und Politiker werde wohl nicht aufgehen. Aber nicht nur körperliche Schäden sind zu verzeichnen, sondern auch ein Eingriff in das Gefüge von Seele und Geist. Mit den seelischen Nebenwirkungen hat sich Thomas Mayer bereits in seinem Buch «Corona-Impfungen aus spiritueller Sicht» intensiv auseinandergesetzt. Das Empfinden der Anwesenheit der göttlichen Welt nehme ab.

«Eine solche Abgeschnittenheit führt letztlich zu mehr Materialismus und bereitet den Maschinen-Menschen vor, der vom Transhumanismus angestrebt wird.»

Handlungsmöglichkeiten

Im zweiten Teil seines Buches geht Thomas Mayer auf die Handlungsmöglichkeiten ein, die jeder Einzelne hat. Dazu gehören Meditation und Beten, aber auch lernen, die Manipulationstechniken von Medien und Politik zu durchschauen. Er erklärt, wie man rechtlich mit der Impfpflicht umgehen kann und was eine Impfunfähigkeitsbescheinigung enthalten sollte.

Gebe man dem Impfdruck nach, sei das der Einstieg ins Impfabo.

«Acht Corona-Impfungen für jeden Bürger bis 2023 sind schon bestellt.»

Diese Bestellungen seien schon vor langer Zeit getätigt worden. Und der Gleichklang zwischen den deutschsprachigen Ländern liesse auf internationale Koordination und «Befehlsausgabe» schliessen. Nach mehreren Impfdosen drohe dem Geimpften V-AIDS, ein durch Impfung verursachtes Immunschwäche-Syndrom.

Das Buch schliesst mit «Tipps zur Impfverarbeitung» ab. Der Autor empfiehlt Heilmeditation, Naturheilmittel und geistheilerische Interventionen. Man solle sich bei der Impfverarbeitung auf einen längeren Prozess einstellen.

Ein gutes Geschenk für alle die Menschen, die sich eine Zusammenschau aller grundlegenden Informationen zum Thema Impfen wünschen und/oder auf der Suche nach stichhaltigen Argumenten sind.

Thomas Mayer: Ratgeber. Impfdruck und Impfpflicht– Selbstachtung und Würde bewahren. Neue Erde Verlag, 2022. 168 S.

Das Buch kann auf Rechnung bestellt werden unter Buchbestellung@protonmail.com und ist auch überall im Buchhandel erhältlich. Preis: 16,00 Euro.

Ähnliche Nachrichten