Horst D. Deckert

Kanada: Premier Justin Trudeau droht Staatsbeamten mit «Konsequenzen», sollten sie sich nicht impfen lassen

Kanadas Premierminister Justin Trudeau droht Staatsbediensteten mit «Konsequenzen», wenn sie sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen, informierte das Medienportal LifeSiteNews. «Wir sind der festen Überzeugung, dass Beamte geimpft werden müssen», sagte der kanadische Premierminister am Dienstag vor Reportern in Markham, Ontario.

Trudeau:

«Aber die Quintessenz ist: Wenn jemand keinen legitimen medizinischen Grund hat, sich nicht vollständig impfen zu lassen, (oder) sich dafür entscheidet, sich nicht impfen zu lassen, wird das Konsequenzen haben.»

Trudeau machte diese Bemerkung auf einer Wahlkampftour, nur wenige Tage nach der Ausrufung der Bundestagswahl. Die Kanadier gehen am 20. September dieses Jahres an die Urnen.

Auf die Frage von Reportern, wie diese «Konsequenzen» aussehen werden, antwortete Trudeau nicht. Er behauptete jedoch, dass der beste Weg, um alle Menschen vor der Pandemie zu schützen, darin bestehe, sich «impfen zu lassen». Und er kündigte an, «dass er jedes Mal, wenn er im Wahlkampf vor einem Mikrofon stehe, den Menschen sagen werde, dass sie sich impfen lassen sollten».

Ähnliche Nachrichten