Horst D. Deckert

Nach den heftigen Bürger-Protesten gegen die geplanten Impfpässe äußert sich Macron am Sonntag mit zweifelhaften Argumenten

„Das ist keine Freiheit“: Macron prangert „Verantwortungslosigkeit und Egoismus“ derer an, die Covid-Impfungen ablehnen

Der französische Präsident Emmanuel Macron argumentierte am Sonntag, dass die Weigerung, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, keine „Freiheit“ sei, weil Impfgegner andere durch ihre „Verantwortungslosigkeit“ und ihren „Egoismus“ infizieren und töten.

Macron sagte während eines Besuchs in Französisch-Polynesien, dass, obwohl „jeder frei ist, sich zu äußern“, es „so etwas wie Freiheit nicht gibt, wo ich niemandem etwas schulde.“

Was ist Ihre Freiheit wert, wenn Sie zu mir sagen: „Ich will nicht geimpft werden“, aber morgen Ihren Vater, Ihre Mutter oder mich selbst anstecken?

Der französische Präsident argumentierte, dass die Freiheit „auf einem Gefühl der gegenseitigen Pflicht“ beruhe, nicht auf Egoismus. Macron brachte auch die Möglichkeit ins Spiel, dass ein Patient im Krankenhaus weniger medizinische Versorgung erhält, weil das medizinische Personal einer anderen Person hilft, die den Impfstoff verweigert hat.

„Das ist nicht Freiheit, es heißt Verantwortungslosigkeit, Egoismus“, erklärte Macron, eine „sehr starke Botschaft“ für „jeden sich impfen zu lassen.“

Zehntausende Menschen protestierten am Wochenende in Frankreich gegen die Entscheidung der Regierung, einen Impfpass und eine Impfpflicht für bestimmte Berufe einzuführen. Frankreichs Impfpass soll Menschen den Zutritt zu Restaurants, Bars, Museen und mehr verwehren, wenn sie keinen Nachweis über eine Impfung oder einen kürzlich durchgeführten negativen Test vorlegen können.

Ähnliche massive Proteste gegen Impfpässe und Einlassverbote gab es auch in Großbritannien, Italien und Australien.

Londoner Demonstranten hielten Schilder mit der Aufschrift „Nein zu Zwangstests“ und „Nein zu Zwangsimpfungen“ während einer „Freiheits-Kundgebung“ von Tausenden am Samstag, nachdem Premierminister Boris Johnson am vergangenen Montag angekündigt hatte, dass der Nachweis einer Impfung bald erforderlich sein würde, um Nachtclubs und andere Einrichtungen zu betreten.

Nach der Nachricht, dass Italien ein ähnliches Impfpass-System einführen will, marschierten tausende italienische Demonstranten durch das ganze Land, einschließlich Rom und Turin, wobei einige den Premierminister Mario Draghi mit Adolf Hitler verglichen.

Obwohl ein Impfpass-System in Australien noch nicht eingeführt wurde, gingen am Samstag Tausende von Demonstranten in Sydney auf die Straße, um gegen die strengen Beschränkungen der Stadt zu protestieren.

Der Beitrag Nach den heftigen Bürger-Protesten gegen die geplanten Impfpässe äußert sich Macron am Sonntag mit zweifelhaften Argumenten erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten