Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

NASA-Rover fotografiert mysteriöses „Tor“ am Mars – Marsmännchen Opfer des Klimawandels?

Ein Mars-Rover der NASA hat Aufnahmen vom Mars gemacht, die Raum für Spekulationen bieten. Gab es Leben auf dem Mars? Das am 7. Mai 2022 aufgenommene Foto vom Mars-Rover zeigt ein seltsames Konstrukt am „Greenheugh Pediment“ das wie ein aus einem Felsen perfekt herausgearbeiteter Türeingang aussieht.

„The Door“ wurde von der Mastkamera an Bord des Rovers ‚Curiosity‘ aufgenommen, einem System, das multispektrale Bildgebungsinstrumente mit fester Brennweite verwendet, um „Echtfarben“-Bilder des Roten Planeten und darüber hinaus aufzunehmen.

„Scherbruch“ nach Erdbeben?

Eine Erklärung für das bemerkenswerte „Tor“ hat die US-Weltraumbehörde noch nicht geliefert. So ist zum Beispiel unklar, wie groß die Öffnung tatsächlich ist und was sie verursacht hat. Wissenschaftler halten es für möglich, dass die markante Felsformation durch Erdbeben entstanden sein könnte, wodurch ein Stück eines Felsens abgebrochen sei. Die NASA hat bereits mehrere Erdbeben auf dem Roten Planeten gemessen. Zum Beispiel wurde der Planet letzte Woche von der schwersten uns bekannten Erschütterung getroffen.

 

Stattgefunden hat das Beben am 4. Mai 2022. Mit einer Stärke von 5 nach Richterskala und ist im Vergleich zu dem, was man auf der Erde beobachten konnte eher moderat. Das Beben wurde vom Mars-Lander InSight (Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport) der NASA aufgezeichnet. Hier ein Foto des Gerätes am Mars:

Außerirdische sind darauf leider auch nicht zu erkennen. Gut möglich, dass sie Opfer des dortigen „Klimawandels“ wurden, denn auf dem Mars und den anderen Planeten erwärmt sich in den letzten Jahren analog zur Erde ebenfalls die Durchschnittstemperatur. „Klimaleugner“ behaupten, die Sonne wäre nicht nur bei uns, sondern auch dort für derartige Erwärmungen verantwortlich! Vielleicht sollte man führende Köpfe der Greta-Glaubensgemeinschaft ins Weltall katapultieren um sich auch da Klarheit zu verschaffen.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.




Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x