Horst D. Deckert

Opferrolle als Geschäftsmodell

kuhnke.jpg

Jasmina Kuhnke „muss“ (mit ihren eigenen Worten) ihre Teilnahme an der heute beginnenden Frankfurter Buchmesse absagen. Sie hätte eigentlich als „Überraschungsgästin“ [!] bei der ARD-Buchnacht auftreten sollen. Dort wollte sie ihr Romandebüt „Schwarzes Herz“ vorstellen. „Zum Nachteil für die Präsenz meines Buches“, sagt Kuhnke, könne sie nun nicht teilnehmen. Zu verdanken sei das dem Messestand […]

Ähnliche Nachrichten