Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Professor prognostiziert: Menschen werden nach COVID-19-Impfstoff sterben

Eine Molekularbiologin und Immunologin aus Irland sagt voraus, dass die COVID-19-Impfstoffe in den nächsten Monaten und Jahren zu einem Anstieg der Todesfälle auf der ganzen Welt führen werden. Dolores Cahill macht diese Vorhersage aufgrund ihres Wissens über den mRNA-Prozess, auf dem die aktuellen Impfstoffe basieren.

Cahills Vorstoß ist nicht ohne Folgen geblieben: Sie musste ihren Posten als stellvertretende Vorsitzende des wissenschaftlichen Komitees der Innovative Medicines Initiative (IMI) aufgeben, einer Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und der Pharmaindustrie zur Förderung neuer Medikamente.

Und das, obwohl in einem Tiermodell mit einem Boten-RNA-SARS-Impfstoff geimpfte Tiere sehr krank wurden und einige nach einer späteren natürlichen Exposition starben. In einem Video bezeichnet Cahill dies als „Antikörper-Super-Priming“ und erklärt, dass frühere Befunde zeigten, dass der Zytokinsturm, der nach einer solchen SARS-Impfung auftreten kann, schwerwiegende Folgen haben kann, und zwar nicht nur ein paar Wochen, Monate oder ein Jahr nach der Impfung, sondern für den Rest des Lebens.

Der Beitrag Professor prognostiziert: Menschen werden nach COVID-19-Impfstoff sterben erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x