Horst D. Deckert

Spanien: Sozialistische Regierung wirbt für Fettleibigkeit am Strand

Der US-importierte „Wokeism“ treibt vor allem in den links-regierten Staaten Europas neuerdings seine Blüten, oder besser sein Unwesen. Denn nicht nur sexuelle Abartigkeiten aller Art müssen toleriert und propagiert werden, auch Fettleibigkeit und psychische Erkrankungen gelten plötzlich als völlig normal und „en vogue“. In Spanien wird dafür nun eigens Werbung gemacht.

Gleichstellungsministerium wirbt für „Body Positivity“

So hat das „Gleichstellungsministerium“ des mittlerweile stramm links-sozialistisch geführten Landes hat eine Kampagne gestartet, um alle Frauen zu einer „positiven Einstellung zu ihrem Körper“ zu ermutigen. Was nach nichts Verwerflichem klingt, abseits der Frage, warum dies propagiert werden muss, entpuppt sich jedoch als weiterer Versuch, das traditionelle westliche Rollenbild von Mann und Frau zu zerstören.

Für die aktuelle Kampagne »Alle Körper sind Strandkörper«, lancierte Ione Belarra, linke Podemos-Politikerin und Ministerin für soziale Rechte, ein mehr als fragwürdiges Sujet. Es zeigt fünf Frauen am Strand zeigt. Sie sind jung, alt, dick, dünn, weiß, schwarz. und in der linken Utopie der allumfassenden Gleichheit natürlich möglichst divers und glücklich darüber. Sie posaunen »Der Sommer gehört auch uns« in die Welt.

Fettleibigkeit und entfernte Brüste

Betrachtet man die Damen der Schöpfung näher, die von der linken Politikerin für das Sujet ausgewählt wurden, so fällt auf, dass nahezu alle schwer übergewichtig sind. Einer Frau wurde zudem eine Brust entfernt. Für Feministinnen in Spanien ein Schritt in Richtung „Selbstbestimmung über den Körper“. „Heute stoßen wir auf einen Sommer für alle an, ohne Stereotype und ohne ästhetische Gewalt gegen unsere Körper“, so ein Kommentar dazu. Man erhofft sich davon jedenfalls weniger „Hass gegen Frauen“ an den Stränden des Landes. So zumindest die (paranoide) linke Vorstellung…

Hier übrigens das aktuelle Cover des Modemagazins Elle (früher zierten dieses Top-Models wie Claudia Schiffer und Co.), ganz der „Body Positivity“ verschrieben:




Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



Ähnliche Nachrichten