Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Terroranschlag in Wien – was weiss die deutsche Bundesregierung über die Operation “Metapher”?

Terroranschlag in Wien – was weiss die deutsche Bundesregierung über die Operation “Metapher”?

Auskünfte zu in der Öffentlichkeit lediglich behaupteten oder tatsächlichen Gefahrenabwehrvorgängen des BKA sind dazu geeignet, sowohl laufende Ermittlungshandlungen als auch grundsätzlich die künftige Arbeitsfähigkeit und Aufgabenerfüllung des BKA zu vereiteln oder zumindest wesentlich zu erschweren

(Quelle: Bundestag)

“Antworten auf diese Frage könnten die Bevölkerung beunruhigen”, hätte sie auch sagen können.

via vb’s weblog. Ganze Pressemitteilung der Bundesregierung:

„Bundesregierung schweigt aus Sicherheitsgründen

Inneres und Heimat/Antwort – 07.01.2021 (hib 31/2021)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung beantwortet Fragen der Fraktion Die Linke, ob es beim Bundeskriminalamt (BKA) einen Gefahrenabwehrvorgang (GAV) mit dem Namen ‚Metapher‘ gibt oder gegeben hat, aus Sicherheitsgründen nicht. Das schreibt sie in ihrer Antwort (19/25539) auf eine Kleine Anfrage (19/25147) der Fraktion Die Linke. Selbst eine Beantwortung in abgestufter Form scheide aus. ‚Auskünfte zu in der Öffentlichkeit lediglich behaupteten oder tatsächlichen Gefahrenabwehrvorgängen des BKA sind dazu geeignet, sowohl laufende Ermittlungshandlungen als auch grundsätzlich die künftige Arbeitsfähigkeit und Aufgabenerfüllung des BKA zu vereiteln oder zumindest wesentlich zu erschweren‘, heißt es in der Antwort weiter.“

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x