Horst D. Deckert

Viele Hilferufe aus Deutschland

Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde verging, und das Meer ist nicht mehr. Offenbarung 21.1

«Wer die biblische Prophetie kennt, weiss, dass wir uns erst am Anfang vom Ende befinden.» Deutschland.

«Ich habe eben Ihre Mailadresse im Netz gesehen. Ich wohne in Werder in der Nähe von Potsdam. Könnte ich mehr über Graswurzle erfahren?»

«Heute Nachmittag treffe ich mich mit zwei «Selber-Denkerinnen», da üben wir Kommunikation mit Anders-Denkenden, und ich kann Graswurzle vorstellen!» Aalen, Deutschland.

«Auch ich bin interessiert an einer Gruppe in Deutschland. Bitte gib meine Mailadresse weiter, wenn es noch mehr Interessierte gibt, oder melde mir die Interessierten. Ich lese Corona-Transition jeden Tag und bin sehr froh über eure Informationen! Vielen Dank.» Bayern, Deutschland.

«Ein neuer Konflikt bahnt sich an. Nein, er ist schon da. Das Traurige ist, dass nicht nur viele Familien und Freundeskreise gespalten werden, sondern auch bei der Arbeit mit den eigenen Kollegen gibt es Spaltungen.» Süddeutschland.

«Ich hätte nie gedacht, dass ich mich so sehr nach dem Kontakt anderer Menschen und Gleichgesinnter sehnen könnte. Wir sind das krasse Gegenteil von ‹Partylöwen›, aber es ist furchtbar einsam hier. Mir fehlt der regelmässige ‹Input› von neuen Eindrücken und der Austausch mit ‹Seelenverwandten›. Ich habe das Gefühl, mein Geist verkümmert, wenn nicht bald etwas geschieht.» Hochtaunus, Deutschland.

Menschen suchen verzweifelt Menschen

Sofort habe ich mich am Wochenende mich mit dem Graswurzle-Team ausgetauscht. Zusammen haben wir eine Antwortmail kreiert, um Mut zu machen.

Liebe Freunde in Deutschland

Immer mehr Menschen aus Deutschland melden sich bei uns. Es freut uns sehr, dass die Arbeit von graswurzle.ch einen solchen Anklang findet.

Wir sind dran, möglichst bald eine gute Lösung zu finden, damit auch die Menschen in Deutschland sich gut vernetzen können.

Über ein Social Intranet entsteht die Möglichkeit, wo Ihr Euch finden könnt. Wir bleiben dran!

Bitte meldet Euch auf der Website www.graswurzle.ch an, damit Ihr den Newsletter bekommt. Mit der Anmeldung werdet Ihr in der Datenbank von graswurzle.ch abgespeichert.

Noch ist der Aufbau von Graswurzle in der Schweiz voll im Gange, schon kommen viele Menschen aus Deutschland, die sich vernetzen wollen.

Auf der einen Seite ist es wunderbar, wie dieser Gemeinschaftsteppich immer grösser wird, doch auch die Aufgabe wird grösser. Denn wir können derzeit nichts versprechen. Es gibt viel zu tun!

Es ist eine schöne Arbeit, weil sie das Ziel hat, die Menschen wieder miteinander zu verbinden. Für mich die schönste Aufgabe meines Lebens. In dieser Zeit der Verunsicherung die Möglichkeit zu schaffen, sich trotz allen Schikanen zusammen zu tun und in der Gemeinschaft diese Krise zu überwinden.

Diese Mails berühren mich tief, doch spornen sie mich auch an, die Werkzeuge jedem einzelnen in die Hände zu geben, um sich zu vernetzen.

Und schon trudeln die nächsten Reaktionen auf meine Antwort ein.

«Du bist hiermit herzlich eingeladen, falls Du auf der Durchreise nach Ede eine Unterkunft benötigst. Wir haben ein grosses Gästezimmer, das viel zu selten benutzt wird und würden uns sehr freuen, wenn wir Dich als Gast begrüssen dürften – selbstverständlich kostenfrei! Und falls Du mit familiärem Anhang kommen möchtest, kein Problem, Platz haben wir genug.»

«Mein Name ist Michael, und ich komme ebenfalls aus dem süddeutschen Raum. Ich bin über deine Antwort auf Florians Kommentar vom 22.08.21 aufmerksam geworden, und habe auch Interesse an einer Vernetzung.

Ich hoffe, ich überfalle Dich nicht mit meiner Anfrage und hoffe auch, dass dein E-Mail-Account möge nicht überlaufen vor solchen Anfragen.» Süddeutschland.

Dazu gibt es nicht mehr zu sagen – die Vernetzung funktioniert!

Ähnliche Nachrichten