Horst D. Deckert

Warum diese Inflation besonders gefährlich ist

Prof. Dr. Thorsten Polleit

Inflation bedeutet nicht nur Kaufkraftentwertung des Geldes und macht die breite Bevölkerung ärmer. Sie droht auch, wenn sie nicht gestoppt wird, die freie Wirtschaft und Gesellschaft des Westens in eine unfreie zu verformen.

Hohe Inflation

Die Inflation ist weltweit auf dem Vormarsch. In vielen Ländern hat sie bereits extreme Höhen erreicht. So lag die Inflation der Konsumgüterpreise in den USA im April 2022 bei 8,3 Prozent, im Euroraum bei 7,5 Prozent, in Deutschland bei 7,4 Prozent. Und ein baldiges Ende der Geldentwertung ist nicht in Sicht, Entwarnung lässt sich leider nicht geben. Dafür sprechen beispielsweise die extremen Steigerungsraten bei den Produzenten- und Großhandelspreisen, die bekanntlich erst mit einer zeitlichen Verzögerung die Endverbraucherpreise erreichen (Abb. 1).

Inflation ist ein äußerst komplexes Phänomen. Daher soll es im Folgenden etwas genauer beleuchtet und erklärt werden. Beginnen wir mit dem „negativen Preisschock“, für den die Folgen der politisch diktierten Lockdown-Krise und der „grünen Politik“ sorgen. Sie verschärfen die Knappheit in den Gütermärkten beziehungsweise

Ähnliche Nachrichten