Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Weihnachten 2021: Vier Tote Fußball-Profis nach Corona-Impfung

Die „Impfung“ fordert ihren Tribut. Bereits in der Vergangenheit starben viele Profisportler nach der Impfung oder hatten schwere Herzprobleme. Um Weihnachten 2021 herum sind mindestens vier weitere Profisportler gestorben. Report24 berichtet:

„Am 22. Dezember starb der der omanische Nationalspieler Mukhaled Al-Raqadi, nachdem er beim Aufwärmen mit einem Herzinfarkt zusammengebrochen war. Am selben Tag erlag auch der ägyptische Torhüter Ahmed Amin einem Herzinfarkt. Am 23. Dezember starb der Kroate Marin Cacic (23), ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent – drei Tage, nachdem er im Training zusammengebrochen war. Im Krankenhaus wurde bei ihm ein ‚Herzfehler‘ festgestellt. Und am 25. Dezember brach dann der Algerier Sofiane Lokar (30) während des Spiels mit einem Herzinfarkt zusammen und starb. Diese vier jüngsten Beispiele sind die Fortsetzung einer ganzen Kette ähnlicher bzw. identischer Krankheits- und Todesfälle unter Sportlern nahezu aller Disziplinen, die sich praktisch über das ganze Jahr hinziehen und zunehmend auch ins Blickfeld einer besorgten Öffentlichkeit rücken.“

Dazu auch:

Fußballer, andere Sportler und Zuschauer, die zusammenbrechen und teilweise versterben

Herzprobleme nach der Impfung: Fußballstar Aguero beendet Karriere

Er muss doch nur einen implantierten Defibrillator tragen: Christian Eriksen trainiert wieder

Fußballprofi Roy Butler stirbt nach Corona-Impfung

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x