Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Kategorie: Nachrichten

Kategorie: Nachrichten

Steckdosen-Autos: Beim Kunden unerwünscht und nicht wirklich grün

imago0103466718h.jpg

Als Hauptschurke der CO2-Emissionen haben nicht nur die freitäglich demonstrierenden jugendlichen Klimaaktivisten, sondern auch die meisten Regierungen den Verkehrssektor ausgemacht, der ohnehin wegen Lärm- und Schadstoffbelastungen, seit 2015 dann vor allem wegen des Betrugsskandals um die Dieselabgase, ins Kreuzfeuer von Öffentlichkeit und Umweltschützern geraten ist. Der Verkehr ist nach dem Industrie- und Energiesektor mit 20 Prozent der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasemissionen in Deutschland. 

Der Beitrag Steckdosen-Autos: Beim Kunden unerwünscht und nicht wirklich grün erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Wieviel Energie liefern 100 Millionen Windräder bei Windstille?

Offener Brief von Prof. Dr.-Ing. Helmut Alt (FH Aachen) an den Deutschlandfunk vom 26.9.2020:

Sehr geehrte Damen und Herren vom Deutschlandfunk,

da ich täglich die in aller Regel informativen Sendungen des Deutschlandfunks mit Gewinn höre, war ich heute früh maßlos enttäuscht, von 6:45 Uhr bis kurz vor 7 Uhr die Lügenmärchen von Herrn Reiner Priggen, ehemals Fraktionsvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen im Landtag Nordrhein-Westfalen, seit 2016 Vorstandsvorsitzender der Lobbyorganisation „Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW)“ über die Stromerzeugung der rd. 30.000 Windenergieanlagen in Deutschland ohne auch nur einen Widerspruch Ihres Redakteurs anhören zu müssen. Herr Priggen forderte, den weiteren Ausbau der Windenergieanlagen über genossenschaftliche Bürgerbeteiligungen zu forcieren, da damit eine bedarfsdeckende Stromerzeugung erreichbar sei. Dies ist eine reine Lüge, da bei nicht ganz seltener Windstille weder die Windenergieanlagen oder bei bedeckten Himmel, nachts immer, die Solaranlagen einen nennenswerten Stromerzeugungsbeitrag bereit stellen können. Siehe hierzu die Leistungsganglinien aller regenerativer Anlagen in Deutschland am Beispiel August 2020 in den Anlagen zu dieser mail.

Bei der Kernenergie hat man solche Ideen der Bürgerbeteiligung an die niedrigen Stromerzeugungskosten dieser Anlagen stets strickt abgelehnt, dann hätten die meisten wohl Kernkraftwerksstrom haben wollen, der bis heute zu, entgegen den „Grünen Behauptungen„,  die nachweislich niedrigsten Kosten, ohne CO2 Emission, verursacht. Beweis: Siehe die Strompreise in Frankreich (70 % Kernenergie), in Relation zu Deutschland und Dänemark in Windanlagen führend, dafür aber bei doppelten Stromkosten gegenüber Frankreich.

Die von mir regelmäßig zum Monatsanfang erstellten entsprechenden Hilfsblätter der Anlagen für meine Studentinnen und Studenten an der FH Aachen, die auch Herrn Priggen, der in Aachen zu Hause ist bekannt sind,  werden von Ihm zur Rettung seiner Lobbyistenarbeit ebenso gemieden zur Kenntnis zu nehmen, wie der Teufel das Weihwasser meidet.

Ihre Fachjournalisten müßten derartige Sachverhalte aber doch anmahnen und jeweils den Hörerinnen und Hörern erklären, ob es sich bei den Ganglinien der Leistung um 1/4 h Mittelwerte, um Stunden-Mittelwerte oder gar um Tages-Mittelwerte handelt. Bei der Tagesmittelwert-Darstellung,  die von den „Grünen“ oft vermittelt wird,  scheint die Sonne auch in der Nacht, so das man naiven Mitmenschen glauben machen kann, dass durch Erhöhung der Zahl an Wind- und Solaranlagen 100 % Lastdeckung erreichbar sei.  Wie wir wissen, ist das schlicht die Unwahrheit, ja vorsätzlich gelogen, es scheint mir wichtig, dies auch deutlich in einem öffentlich-rechtlichen Sender, wie dem Deutschlandfunk als besten deutschen Sender,  zu sagen.

Auch stelle ich schon seit Jahren in einem Diagramm den Vergleich der Last in Relation zum dreifachen Wert der aktuellen Wind- und Solarstromerzeugung dar, siehe Hilfsblatt 423 der Anlage. Dies vermittelt einen Blick in die Zukunft und zeigt, dass der weitere Zubau dieser Anlagen mit nur fluktuierend verfügbarer Leistung  zwangsläufig immer ineffektiver wird. Derzeit sind 62,6 GW Windenergieanlagen und 51,7 GW Solaranlagen installiert, insgesamt 114,3 GW, deutlich mehr als der Spitzenlastbedarf im Winter von rd. 85 GW. Jedes GW installierter Leistung haben die Stromverbraucher als Annuität lebenslang bezüglich dieser Anlagen, sowie auch bezüglich des eigenen Lebens als Stromverbraucher, zu bezahlen, das dürfen wir nicht vergessen!

In der Anlage finden Sie meine 6 Hilfsblätter für den Monat August, die bereits am 2.9. zur Verfügung standen. Ich wäre Ihnen auch dankbar, wenn Sie diese Mail an die betreffenden Redakteure in Ihrem Hause weiterleiten würden, daher vielen Dank im voraus.

Noch zur Frage der Grundlastdeckung:
Etwa 40 % der Leistung wird in Deutschland rund um die Uhr benötigt, das nennt man die Grundlast. Es ist zwar richtig, dass der Wind oft weht und die Sonne am Tage oft scheint, nachts aber nie, der Wind weht auch in der Nacht wie am Tag, mehr oder weniger, leider von Nord bis Süd über Europa hinweg manchmal zeitgleich auch fast nicht.

Also nicht immer, bezahlbare Stromspeicher, um 5 Tage mit bis zu 8 TWh energetisch zu überbrücken, gibt es aus physikalischen Gründen nicht und wird es auch in denkbarer Zukunft leider nicht geben können. Es sei denn, ein Wunder geschieht, wie vor 2000 Jahren auf der Hochzeit zu Kana in Galiläa. Das sollte Basiswissen aller Journalisten und Politiker sein.

Als ich bei unseren wöchentlichen Fahrradtouren im Freundeskreis eine Fahrerin darauf aufmerksam machte, dass sie das Licht an habe, antwortete sie mir klug, dass dies bei ihrem Rad keine Rolle spiele, denn sie hätte einen „Nabendynamo“! Der Mitfahrerin war bekannt, dass zwischen der drehenden Nabe mit den Dauermagneten und der Wicklung des Nabendynamos, bis auf die Kugellager, kein mechanischer Kontakt bestand und damit auch nach Ihrer Einsicht keine bremsende Wirkung. Im Gegensatz zu den üblichen reifenanliegenden früheren Dynamos, bei denen sie selbstverständlich eine bremsende Wirkung durch die Kraftübertragung erkannte.

Es bedurfte einiger Mühe, der lieben Freundin einsehbar zu erklären, dass dies ebenso ein Irrtum sei, wie die Versprechungen der Grünen, bedarfsgerechte und bezahlbare Stromversorgung in Zukunft, nur aus Solar- und Windenergieanlagen, generieren zu können, wie Herr Priggen heute früh – wider besseres Wissen – der DLF-Hörerschaft erfolgreich und unwidersprochen suggerieren konnte!
q.e.d.

 

 

 

 

 

Der Beitrag erschien zuerst bei die kalte Sonne hier

Dem Druck nicht standgehalten Rheinland-Pfalz: Uwe Junges langer Abschied von der Politik

uwe-junge.jpg

Von MANFRED ROUHS | Der langjährige rheinland-pfälzische AfD-Landesvorsitzende Uwe Junge versucht offenbar, mit einem Brandbrief gegen Alexander Gauland und Alice Weidel sein Ansehen bei den Massenmedien aufzupolieren. Er forderte die Spitzen der AfD-Bundestagsfraktion zum Rücktritt auf. Die AfD, der Junge sein wirtschaftlich ertragreiches Mandat im rheinland-pfälzischen Landtag verdankt (7000 Euro monatlich, denen kaum konkrete, arbeitsähnliche […]

Erster Etappensieg für Salvini – Conte muss aussagen

imago0105303992h.jpg

Vor Gericht und auf hoher See sind alle Menschen gleich, beziehungsweise in Gottes Hand. Manche sind wohl gleicher und müssen sich nie vor Gericht erklären; wiederum anderen wiederum wird der Prozess gemacht, obwohl sie sich an Recht und Gesetz gehalten und es zum Wohle und der Sicherheit des Volkes eingesetzt haben: namentlich Matteo Salvini, ehemaliger Innenminister und derzeit Oppositionsführer, der seit geraumer Zeit hohe Beliebtheitswerte mit seinem Mitterechtsbündnis auf sich vereint.

Der Beitrag Erster Etappensieg für Salvini – Conte muss aussagen erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Und der Civis-Audio-Preis 2020 geht an… Anti-AfD-Award im Ersten

civispreis.jpg

Am Sonntagabend wurde in der ARD die Verleihung des „Civis-Preises“ übertragen, der seinen Auftrag wie folgt umschreibt: Integration braucht die Medien. Wie man sich gegenseitig sieht, ist nachhaltig davon geprägt, welches Bild man voneinander gezeichnet bekommt. CIVIS konzentriert sich auf Radio und Fernsehen, social media und das Kino. […] Ob Information oder Desinformation den medialen […]

Newsletter Archiv

Bitte melden Sie sich hier an, um regelmässig informiert zu werden!

Archiv

2.10.2020: Man muss die Journalisten in Schutz nehmen – aber nur ein bisschen

1.10.2020: Eine Zensur findet statt

1.10.2020: Militarisierung der Corona-Massnahmen dank Massentestung

29.09.2020: Wenig zu lachen …

28.09.2020: Heute kurz und bündig …

27.09.2020: Vor uns steht eine spannende Woche

24.09.2020: Drosten und die Stunde der Komödianten

23.09.2020: Armut: die wahre zweite Welle

22.09.2020: Heute möchten wir mit Ihnen feiern

21.09.2020: Im Land ohne Lockdown

17.09.2020: Im Risikoland

16.09.2020: Ärzteverfolgung in der Schweiz

15.09.2020: Morgen endet das Notrecht – für ein paar Stunden

14.09.2020: Der Maskentanz

11.09.2020: Die Welten trennen sich

11.09.2020: Der Zustand der Corona-Transition und der Maskentrick

11.09.2020: Die Gier der Pharmabosse stirbt zuletzt

9.09.2020: Wenn der Staat den Boden des Rechts verlässt

8.09.2020: Morgen geht es im Bundeshaus zur Sache

7.09.2020: Die Torheit der Regierenden

3.09.2020: Wie Geheimdienste Fake-News erschaffen

2.09.2020: Politischer Widerstand und kreativer Ungehorsam

28.08.2020: Kaum Kranke und Tote – aber es spitzt sich zu

26.08.2020: Die «Alltagsmaske» zeigt, wohin die Reise geht

24.08.2020: Hinter der corona-transition: 96 Jahre Berufserfahrung und 14 Sachbücher

20.08.2020: Maskengeschichten und anderes

19.08.2020: Kein Witz: Die Corona-Krise hat auch ihr Gutes

18.08.2020: PCR-Tests: «kein Rückschluss auf das Vorhandensein eines infektiösen Erregers», sagt sogar Swissmedic

13.08.2020: Die Hintertüre zur Entmachtung des Souveräns hat sich geöffnet

10.08.2020: Der Sommer der Demokratie

5.08.2020: Die absolute Lufthoheit

31.07.2020: Ein Geschenk an die Schweiz

29.07.2020: Zwei mutige Corona-Kritiker – und Nachrichten aus einer verrückten Welt

27.07.2020: Die zweite Welle ist gelungen

23.07.2020: Verbreiten Sie bitte keine anonymen Flyer!

10.07.2020: Jetzt geht es an die Maskenpflicht

7.07.2020: Vernehmlassung zum Covid-19-Gesetz

30.06.2020: Die Pandemie muss heiss gehalten werden

25.06.2020: Update Corona Transition

Anmeldung zum Newsletter

Wählen Sie zwischen täglichen und wöchentlichen Updates.

Machen Sie sich keine Sorgen, es zu Ihrer Sicherheit und zur Sicherheit Aller

Machen Sie sich keine Sorgen um Oma, die allein im Pflegeheim stirbt. Sie hat Demenz und ist verängstigt, aber sie versteht das sicher.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn andere ihr Geschäft verlieren, ihr Traum-Business, dass sie mit Hingabe und jahrelanger Arbeit aufgebaut und mit Krediten finanziert haben, die nun bald nicht mehr bedient werden können. Und machen Sie sich keine Sorgen, wenn jemand seine Wohnung oder sein Haus verliert und in eine kleinere Bleibe ziehen muss.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die Suizide und Gewaltverbrechen aufgrund von Isolation, Angst, mangelnder Verbindung oder finanziellem Druck steigen. Man muss halt Opfer bringen in dieser harten Zeit, in der aktuell in Deutschland ca. 300 (zumeist vorerkrankte) Menschen (im Schnitt über 80) an diesem “Killervirus” tatsächlich erkrankt sind und intensiv behandelt werden müssen.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Machen Sie sich keine Sorgen über die Ängste und Depressionen ihres Kindes, wenn es den ganzen Tag Maske tragen muss und die Emotionen des Gegenübers nicht deuten kann und den ganzen Tag sein eigenes CO2 wieder einatmet, was seine körperliche und geistige Entwicklung hemmt. Es sind in ganz Deutschland ja nur zwei Kinder an den Folgen der Maske gestorben. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn ihr Kind seine Freunde vermisst, kaufen sie statt dessen eine Playstation und abonnieren Sie Netflix.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Machen Sie sich keine Sorgen um ihre Tante, die keine Behandlung für ihren Krebs oder andere sehr wichtige Krankheiten bekommen kann, weil OPs abgesagt und Krankenhausbetten blockiert werden oder sie schlicht Angst hat, zum Arzt zu gehen, weil im Fernsehen nur Panik verbreitet wird.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Rufen Sie unbedingt die Polizei an, wenn sie bemerken, dass ihre Nachbarn zu viele Menschen in ihre eigene Wohnung eingeladen haben, Menschen sich auf offener Straße aus Sehnsucht umarmen und die AHA-Regeln nicht einhalten. Zeigen Sie mit dem Finger auf Menschen, die keine Maske tragen (dürfen) und grenzen Sie sie aus!

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Bitte machen Sie sich keine Sorgen, wenn in Deutschland viele Menschen ihr Essen aus Mülleimern stehlen und Flaschen sammeln müssen, denn das Geld, womit wir diesen Menschen helfen könnten, müssen wir in die Impfforschung oder die systemrelevanten Unternehmen, wie Banken oder Fluggesellschaften investieren.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Bitte halten Sie körperlich und geistig Abstand zu Menschen (egal ob Familie oder enge Freunde), welche die aktuelle Politik, die Maßnahmen und die „Qualitätsmedien“ hinterfragen. Brechen Sie am besten den Kontakt komplett ab!

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Unterstützen Sie, wenn Eltern angedroht bekommen, dass das Jugendamt ihnen die Kinder wegnimmt, wenn sie sich nicht konform verhalten, Ihre Kinder isolieren und körperlichen Untersuchungen und Zwangstest klaglos zustimmen.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn das Gesundheitsamt ohne Sie zu informieren in der Schule an ihren Kinder tiefe, schmerzhafte Abstriche durchführt.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Reden Sie ihren Kindern ein, dass sie eine Gefahr für andere sind, vor allem für Erwachsene, wenn sie keine Maske tragen. Machen Sie ihnen Angst damit, dass sie Schuld an Omas Tod sein könnten und tolerieren Sie, wenn Lehrer, Politiker und das Fernsehen das tun.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Fragen Sie sich bitte nicht, was aus den fast zehn Milllionen Kurzarbeitern im neuen Jahr wird und wie unsere Wirtschaft, bei prognostiziert 40-50% Insolvenzen aller deutschen Unternehmen, weiter stabil bleiben soll. Wir müssen schließlich alle Opfer bringen.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.

Und machen Sie sich bitte vor allem niemals Sorgen, dass Ihre gewählten Politiker und Ihre vertrauensvolle Regierung Gesetze oder gar Grundrechte missachten und bewusst brechen könnten, um sich selbst mehr Machtbefugnisse zu erteilen. Sorgen Sie sich nicht um die Demokratie. Ihre Regierung würde niemals andere Interessen verfolgen, als Ihre, die des Volkes, das sie vertreten. Und wenn überhaupt beugen Sie die Gesetze nur ein klein wenig und schränken die Freiheit nur minimal ein. Und das auch nur vorübergehend dauerhaft. Bis es einen Impfstoff gibt.

ES IST ZU IHRER SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ALLER.
Kerim Kakmaci

Und hier noch ein Buchtipp zum Thema, Freunde …

Gesundheitsdiktatur

Journalist deckt auf: „Demokraten“ manipulieren Briefwahl in den USA massiv!

Als Donald Trump vergangene Woche in einer Pressekonferenz seine Sorge über potenzielle Wahlmanipulation ausdrückte, drehten ihm alle Mainstream-Medien – auch in Deutschland – das Wort im Mund um und suggerierten, Trump wolle die demokratische Wahl anfechten. Dabei ist das Gegenteil der Fall: Trump will dafür sorgen, dass bei der Wahl am 3. November nicht betrogen wird.

Systematischer Wahlbetrug und Säcke voller Geld

James O’Keefe von „Project Veritas“ hat nun in einem verdeckt aufgenommen Video aus Minneapolis – dem Wahlkreis der islamistischen Abgeordneten Ilhan Omar – dokumentiert, wie die Demokraten bei der Briefwahl betrügen.

„Briefwahl-Aktivist“ Liban Mohamed zeigt dabei in dem Video hunderte von unausgefüllten Briefwahlzetteln in seinem Auto, die er für seinen Bruder Jamal Osman als Stadtratskandidat „geerntet“ hat. „All diese Wahlzettel sind für Jamal Osman“, sagt er. „Wir haben heute allein 300 eingesammelt.“

Die leeren Briefwahlzettel würden von „Leuten, die für Ilhan Omar arbeiten“ ausgefüllt, die dafür bezahlt werden. So ein anonymer Zeuge, der verdeckt aufgenommen wurde. „Ihr stimmt jetzt für Ilhan Omar, hat man uns gesagt. Wir füllen das für euch aus.“

Auch Diebstahl von Wahlunterlagen an der Tagesordnung

Die Briefwahlunterlagen würden oft älteren Wählern abgenommen, so Liban Mohamed am Telefon. Aktivisten fuhren demnach in der somalischen Gemeinde von Minneapolis herum und sammelten Briefwahlzettel, teilweise gegen Geld, ein.

„Am Ende dieser Straße sind drei Wohnblocks namens Horn Towers. Alle voller Rentner.“, so eine anonyme Mitarbeiterin in dem Video. „Sie haben ihnen alle Briefwahlunterlagen abgenommen. Sie zahlen nicht mal dafür. Sie klopfen einfach an die Tür und sagen: „Ist ihr Wahlzettel da? Her damit. Bei den jungen Leuten, Frauen und anderen, die noch nicht gewählt haben, haben sie bar bezahlt. Sie hatten Säcke voll Geld, und fuhren mit dem Auto herum.“

Deutsche Medien schweigen, denn Biden ist ihr Messias

Die deutschen Medien weigern sich bisher, über die Briefwahlmanipulation in USA zu berichten, obwohl das Public Interest Legal Foundation (PILF) enthüllt hat, dass beinahe 350.000 Tote auf den Wählerlisten stehen und es in der letzten Präsidentschaftswahl beinahe 50.000 Doppeleinträge gab. Vergangenen Mittwoch wurden säckeweise Briefwahlunterlagen in einem Graben in Wisconsin gefunden. In Pennsylvania wurden weggeworfene Briefwahlzettel von Soldaten gefunden, die für Trump gestimmt hatten. Im August musste eine Lokalwahl in Paterson, New Jersey verworfen werden, nachdem Postbeamte hunderte gefälschte Wahlzettel gefunden haben.

„Das SPD-nahe Redaktionsnetzwerk Deutschland hat mich vergangene Woche „DRINGEND“ um einen Kommentar gebeten, da Trump angeblich gedroht habe, die Wahl in USA nicht anzuerkennen“, so der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss – Petr Bystron – gegenüber Philosophia Perennis.

Das ist natürlich blanker Unsinn. Trump hat nur auf die Gefahr der massiven Briefwahlmanipulation durch die Demokraten hingewiesen, die Project Veritas jetzt belegt hat. Als ich darauf hinwies, haben sie meinen DRINGEND erbetenen Kommentar weggelassen.

Nur Trump-kritische Politiker wie Omid Nouripour und Sevim Dagdelen durften zu Wort kommen. Wir dürfen gespannt sein, wie lange die Mainstream-Medien brauchen, um über die neuen Enthüllungen zu berichten. Wenn Trump sowas machen würde, wäre es Thema Nummer 1.“

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Trump verrückt(e) die Welt

Corona-Politik beschert Deutschland Rekord-Schuldenstand

imago0101394703h.jpg

Zum Auftakt der Haushaltswoche des Bundestags präsentierte das Statistische Bundesamt am Dienstag die aktuelle Schuldenstatistik des öffentlichen Gesamthaushalts. Sie dokumentiert, welche brutalen Spuren die Corona-Politik in den Haushalten von Bund, Ländern und Kommunen hinterlässt. Mit knapp über 2,1 Billionen Euro (2.108.900.000.000) wurde der bisherige absolute Höchststand vom Jahresende 2012 überschritten. Über viele Jahre, in denen die Schuldenregel des Grundgesetzes den Politikern in Bund und Ländern Konsolidierungsfesseln anlegte, reduzierte sich der absolute Schuldenstand fast aller staatlichen Ebenen langsam, aber stetig. Das war vor allem auch am deutlichen Absinken der Schuldenstandsquote ablesbar, die von ihrem Höchststand nach der Finanzkrise 2010 bis zum Ende des Vorjahres von rund 80 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf knapp 60 Prozent gesunken war.

Der Beitrag Corona-Politik beschert Deutschland Rekord-Schuldenstand erschien zuerst auf Tichys Einblick.