Horst D. Deckert

Das Phänomen „The Sound of Freedom“ – Noch nie zuvor in der Geschichte des Films gab es so was

The Sound of Freedom, der Film, der von der Linken und der Presse boykottiert, kritisiert, verharmlost und lächerlich gemacht wurde, setzt seinen unerschrockenen Siegeszug fort und verzeichnet neue Zuschauerrekorde.

Sound of Freedom mit dem Schauspieler Jim Caviezel (der durch die Rolle des Jesus in Mel Gibsons Passion of the Christ berühmt wurde) kam am 4. Juli in die US-Kinos.

Am Sonntag, den 16. Juli, gab Angel Studios, die den Film vertreiben, bekannt, dass Sound of Freedom 85 Millionen Dollar eingespielt hat.

Darüber hinaus erzielte der Film an seinem ZWEITEN Wochenende eine spektakuläre Steigerung im Vergleich zu seinem ERSTEN Wochenende, eine Leistung, die nur von wenigen Filmen in der Geschichte der Kinokassen erreicht wurde.

Es wird erwartet, dass der Film am Ende dieser Woche die 100-Millionen-Dollar-Marke erreichen wird.

Jared Greesey, Vice President und Director of Worldwide Distribution bei Angel Studios, sagte dazu:

„Während alle für die Sommersaison geplanten Filme unterdurchschnittlich abschneiden, wächst unser kleiner Independent-Film Woche für Woche weiter. Unterstützt von Millionen von Fans und Unterstützern hat sich Sound of Freedom zu einer nationalen und bald auch internationalen Bewegung für den Wandel entwickelt.“

Brandon Purdie, Leiter des Kinoverleihs bei Angel Studios, erklärte seinerseits:

„In der gesamten Geschichte der Kinokassen gab es nur 10 Filme, die an ihrem zweiten Wochenende eine Steigerung von mehr als 35% gegenüber ihrem Eröffnungswochenende verzeichnen konnten. Alle von ihnen haben diese Weihnachtsüberholung erreicht. Angel Studios ist das einzige Studio, das diese Leistung während der Sommer-Blockbuster-Saison mit Sound of Freedom erreicht hat.“

Da die amerikanische Konzernpresse macht ihr Bestes, um den Film zu sabotieren, indem sie ihn der „Verschwörung“ beschuldigt (klingt vertraut, nicht wahr?), ist sein erstaunlicher Erfolg auf die Werbung in der alternativen Presse zurückzuführen, vor allem aber auf Mund-zu-Mund-Propaganda.

Unter dem Motto „Gottes Kinder sind nicht käuflich“ basiert Sound of Freedom auf der wahren Geschichte des ehemaligen US-Regierungsagenten Tim Ballard, der seinen Job kündigt, um im kolumbianischen Dschungel ein kleines Mädchen aus den Händen von Menschenhändlern zu retten.

Am Ende rettet Ballard bei einem Einsatz 123 Menschen, darunter 55 Kinder.

Wie schon in The Passion of the Christ hat Caviezel seine Figur und seine Sache ANGENOMMEN und sich voll engagiert.

Als Gast in der Show von Steve Bannon hat der Schauspieler neulich eine furchtbare Hetzrede gegen die „Agenturen mit den drei Buchstaben“ (CIA, FBI…) gehalten und sie für die Explosion der Pädophilie auf höchster Ebene und für den ganzen Dämonismus in der Gesellschaft verantwortlich gemacht:

Whoa pic.twitter.com/kClxAgrpY4

— Karli Bonne’ 🇺🇸 (@KarliBonnita) July 13, 2023

Ähnliche Nachrichten