Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Die Ansteckungsgefahr durch kontaminierte Oberflächen ist minimal

«In den meisten Situationen ist das Risiko einer Infektion durch Berühren einer Oberfläche gering.» Dies gab die US-Seuchenschutzbehörde Centers for Disease Control am 5. April auf ihrer Website bekannt – eine fundamentale Änderung der Desinfektionsmassnahmen.

Die CDC schreibt:

«Es wurden Studien zur quantitativen mikrobiellen Risikobewertung durchgeführt, um das relative Risiko der SARS-CoV-2-Übertragung durch Krankheitserreger zu verstehen und zu charakterisieren und die Notwendigkeit und Wirksamkeit von Präventionsmassnahmen zur Risikominderung zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Studien deuten darauf hin, dass das Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion über den Übertragungsweg durch Krankheitserreger gering ist und im Allgemeinen unter 1 zu 10’000 liegt, was bedeutet, dass jeder Kontakt mit einer kontaminierten Oberfläche eine Wahrscheinlichkeit von weniger als 1 zu 10’000 hat, eine Infektion zu verursachen.»

Während eines Jahres wurde die Weltbevölkerung vor Krankheitserregern gewarnt, die überall lauern können. Milliarden wurden für Reinigungsmittel, Desinfektionsaktionen und Handschuhe ausgegeben – und jetzt die Entwarnung. Es wird vermutlich Jahre dauern, bis die Botschaft die Menschen wirklich erreicht.

Die New York Times, die über den Kurswechsel der CDC berichtete, zitierte verschiedene Experten, die behaupteten, es die ganze Zeit gewusst zu haben.

«Endlich», sagte Linsey Marr, Expertin für luftübertragene Viren an der Virginia Tech. «Wir wissen das schon lange, und trotzdem konzentrieren sich die Leute immer noch so sehr auf die Oberflächenreinigung.» Sie fügte hinzu: «Es gibt wirklich keinen Beweis dafür, dass jemand jemals Covid-19 durch Berühren einer kontaminierten Oberfläche bekommen hat.»

«Die wissenschaftliche Basis für all diese Besorgnis über Oberflächen ist sehr dünn – dünn bis gar nicht vorhanden», sagte Emanuel Goldman, ein Mikrobiologe an der Rutgers University, der letzten Sommer schrieb, dass das Risiko einer Übertragung über Oberflächen übertrieben wurde. «Dies ist ein Virus, das man durch Einatmen bekommt. Es ist kein Virus, das man durch Anfassen bekommt.»

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x