Horst D. Deckert

Donald Trump: Macht ER an diesem Wochenende alles klar? Der Deutschland-Kurier berichtet exklusiv aus New York

vorlage_homepage-2-15.jpg

Der 1911 gegründete „New York Young Republican Club“ ist die älteste und größte Nachwuchsorganisation der US-Konservativen.

Seine 111. Gala am Samstag (9. Dezember) im Herzen der Wall Street dürfte Geschichte schreiben: Donald Trump will eine einstündige Grundsatzrede halten und, wenn nicht alles täuscht, offiziell seine erneute Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl für die Republikaner in einem Jahr ankündigen.

Der Deutschland-Kurier als internationaler Medienpartner der Veranstaltung berichtet als einziges rechtskonservatives Medium aus Europa exklusiv vom Ort des historischen Abends in Manhattan.

New York im Trump-Fieber: Wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten in einem Jahr auch der 47. Präsident sein?

Alle Umfragen sprechen dafür. Die traditionelle Gala der „Jungen Republikaner“ im legendären „Cipriani“ mit seiner imposanten griechisch-klassizistischen Architektur (größter Ballsaal Manhattans) dürfte die Weltpolitik an diesem Wochenende innehalten lassen:

Beobachter gehen davon aus, dass der hochfavorisierte Ex-Präsident offiziell seinen Hut in den Ring werfen und seine Kandidatur für das Nominierungsverfahren der US-Konservativen ankündigen wird.

Allein die Tatsache, dass Trump etwa eine Stunde als „keynote speaker“ (Hauptredner) zu den exklusiven Gästen (darunter New Yorks Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani, Ex-Präsidentenberater Steve Bannon) sprechen will, deutet darauf hin, dass er nicht nur rückblickend seinen Vorwurf des Wahlbetrugs bekräftigen wird, sondern darüber hinaus eminent Wichtiges und Zukunftsweisendes mitzuteilen hat.

Aus Europa werden u.a. der AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl, Maximilian Krah und der FPÖ-Europa-Abgeordnete Harald Vilimsky erwartet.

Bereits von Freitag an wird ein Team des Deutschland-Kuriers mit DK-Chefredakteur David Bendels an der Spitze vor Ort sein, um erste Stimmungsbilder aus der Weltmetropole einzufangen. Die Gala startet dann am Samstag unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen um 18 Uhr Ortszeit, also um Mitternacht deutscher Zeit.

Der Veranstaltungsort, das legendäre „Cipriani“ im Herzen des New Yorker Finanzdistrikts, dürfte sich dann in einer Art Belagerungszustand durch die Weltpresse befinden. Aber nur wenige handverlesene Medien dürfen die Trump-Rede im Ballsaal live verfolgen – darunter die konservativen US-Sender ABC und Fox sowie als einziges rechtskonservatives Medium aus Europa der Deutschland-Kurier. Dieser ist zugleich internationaler Medienpartner der exklusiven Veranstaltung. Linke Fake News-Medien wie CNN haben erst gar keine Akkreditierung erhalten. Die linksgrüne Medienblase, darunter die deutschen Systemsender ARD und ZDF, schäumt vor Wut.

Geplant ist, dass DK-Chefredakteur David Bendels mit Trump persönlich sprechen wird. Bendels erklärte: „Der Deutschland-Kurier ist außerordentlich stolz darauf, von der Gala des ‚New York Young Republican Clubs‘ berichten zu können. Ich rechne damit, dass Donald Trump nicht nur seine erneute Bewerbung um das Amt des US-Präsidenten offiziell ankündigen, sondern auch eine wichtige Grundsatzrede halten wird mit Strahlkraft auf alle rechtskonservativen Parteien in Europa.“

The post Donald Trump: Macht ER an diesem Wochenende alles klar? Der Deutschland-Kurier berichtet exklusiv aus New York appeared first on Deutschland-Kurier.

Ähnliche Nachrichten