Horst D. Deckert

Ein einfacher Führer zu einer rationalen Energiepolitik

Ronald Stein

Es gibt umfangreiche technische und langwierige Diskussionen und Lösungsvorschläge – sowohl Pro als auch Contra – über den Klimawandel, den Anstieg der Ozeane, extreme Wetterereignisse, die Auswirkungen von Emissionen, Netto-Null-Emissionen, EV-Mandate, Wind- und Solarmandate, Umweltverschmutzung, Temperaturwechsel und Energiesubventionen.

Der Elefant im Raum, über den selten gesprochen wird, ist die einfache und leicht zu verstehende Tatsache, dass die Welt vor einer Verknappung der gleichen Produkte und Kraftstoffe steht, die aus Erdöl hergestellt werden und die Grundlage für das Bevölkerungswachstum des Planeten von einer auf acht Milliarden Menschen in weniger als zweihundert Jahren waren.

Eine nichttechnische Erklärung für diese bevorstehende Verknappung ist, dass Windturbinen und Sonnenkollektoren nur Strom erzeugen, aber keine Produkte für die Menschheit herstellen können.

Da es keinen Plan zur Aufrechterhaltung der Versorgungskette für alle Produkte und Brennstoffe gibt, mit denen die acht Milliarden Menschen auf diesem Planeten versorgt werden können, sollte das Folgende hilfreich sein für neue Verordnungen, Auflagen und Gesetze, die eine vernünftige, erschwingliche und rationale Energiepolitik wiederherstellen würden.

● Windturbinen und Sonnenkollektoren erzeugen nur Strom, aber keine Produkte für die Menschheit.

● Der Verzicht auf fossile Brennstoffe würde zu einer Verringerung der folgenden Punkte führen, da all diese Infrastrukturen aufgrund der aus Erdöl hergestellten Produkte existieren, die weder von Windturbinen noch von Sonnenkollektoren hergestellt werden können:

● Heute sind 700 Ölraffinerien auf der ganzen Welt für bestimmte Rohölrohstoffe ausgelegt, die an diesen Standorten zur Verfügung stehen, und stellen dann jedes 42-Gallonen-Fass Öl in leichte und schwere Kohlenwasserstoffprodukte um, die aus diesem Rohmaterial erhältlich sind, um die 8 Milliarden Menschen auf diesem Planeten zu versorgen, die von den 50.000 Jets, die Menschen und Produkte transportieren, und von mehr als 50.000 Handelsschiffen für den globalen Handelsverkehr abhängig sind, sowie von den Militärs der einzelnen Länder und den Raumfahrtprogrammen, die auf den schweren Kohlenwasserstoffen für die verschiedenen aus Rohöl hergestellten Kraftstoffe basieren.

● Die Zukunft sieht nicht gut aus, da 20 Prozent der 700 weltweit veralteten Raffinerien in den nächsten fünf Jahren geschlossen werden sollen, was zu einem Rückgang der Produktion führen wird, da 140 Produktionsstätten wegfallen werden, um die ständig wachsende Nachfrage nach Schiffen, Flugzeugen und Derivaten für alle von der Gesellschaft nachgefragten Produkte zu befriedigen. Wenn in den wohlhabenden Ländern in den kommenden Tagen weniger produziert wird, sind weitere Engpässe und eine Inflation sowohl bei Kraftstoffen als auch bei Produkten auf Dauer garantiert.

● Seit 1977, also seit 46 Jahren, ist in Amerika keine neue Raffinerie mehr gebaut worden, so dass die Notwendigkeit neuer amerikanischer Raffinerieanlagen zur Verarbeitung von Erdgas und/oder Kohle ein Wunschtraum sein könnte, um Umwelt- und Baugenehmigungen für eine neue Produktionsstätte für fossile Brennstoffe zu erhalten, wenn Amerika motiviert ist, sich sowohl von Erdgas und Kohle als auch von Erdöl zu befreien.

● Diese leichten Kohlenwasserstoffe werden in erster Linie für die Herstellung von mehr als 6.000 Produkten für die Menschheit und Infrastrukturen verwendet, die es vor 1800 noch nicht gab.

● Um eine Welt zu schaffen, in der nur noch diese leichten Kohlenwasserstoffe für die Herstellung aller Produkte verwendet werden, die den Lebensstil und die Infrastrukturen unterstützen, gibt es in grünen Kreisen Überlegungen, die bestehenden alten Raffinerien so umzubauen, dass sie nur noch Derivate produzieren und/oder die bestehenden Raffinerien durch Derivat-Raffinerien zu ersetzen oder nur noch diese leichten Kohlenwasserstoffe herzustellen. Auch das könnte ein Hirngespinst sein, da jede Raffinerie für bestimmte Rohöl-Rohstoffe ausgelegt ist, die an diesen Standorten zur Verfügung stehen, und eine Umrüstung technisch zu teuer und nicht einmal zulässig sein könnte.

● Ein 42-Gallonen-Fass Öl enthält etwa 90 Prozent schwere Kohlenwasserstoffe für verschiedene Kraftstoffe und etwa 10 Prozent leichte Kohlenwasserstoffe, die die Grundlage für Tausende von Produkten bilden, die aus diesen Erdölderivaten als Nebenprodukte hergestellt werden. Wir können nicht noch mehr leichte Kohlenwasserstoffe aus einem Barrel Öl herauspressen.

● Eine solche Umstellung dieser alten Raffinerien auf derivative Raffinerien ist ein Hirngespinst oder eine Umwelt- und Emissionskatastrophe, da 90 Prozent dieses 42-Gallonen-Fasses Rohöl entsorgt werden müssten, wenn es nicht als verarbeitete Produkte wie Flüssiggas (LPG), Autobenzin, Düsenkraftstoff, destilliertes Heizöl und Dieselkraftstoff vermarktet werden kann.

● Es waren die fossilen Brennstoffe, die es der Menschheit ermöglichten, innerhalb von 200 Jahren von 1 auf 8 Milliarden Menschen zuzunehmen, weil sie zu Tausenden von brauchbaren, lebensverbessernden und lebensrettenden Produkten verarbeitet werden können.

● Die „Umstellung“ der Menschheit auf reine Elektrizität bedeutet eine Umstellung auf Wind- und Solarsysteme, die keines dieser lebenswichtigen Produkte herstellen können. Dass der Übergang zu reiner Elektrizität höchstwahrscheinlich den Tod von MILLIONEN Menschen durch Krankheiten, Unterernährung, verminderten Lebensstandard und wetterbedingte Katastrophen zur Folge haben wird, wohingegen Prognosen über Millionen von Todesopfern durch „Kohlenstoffemissionen“ und Klimawandel auf Computermodellen beruhen, die keine dieser Realitäten in Betracht ziehen.

Die Standorte für den Abbau der für den Bau von Wind-, Solar- und EV-Batterien benötigten Materialien befinden sich in Entwicklungsländern, in denen nur minimale bis gar keine Arbeits-, Lohn-, Umwelt-, Sanierungs-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften für die Arbeiter gelten. Allein der Abbau dieser exotischen Mineralien bringt weltweit soziale Probleme, Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung mit sich, ist aber für die wohlhabenden Länder, die von diesen „grünen“ Materialien profitieren, nicht von Bedeutung.

● Die Klima-Sekte KÖNNTE in diesen Entwicklungsländern Stilllegungs- und Wiederherstellungs-Standards bis zum letzten Löwenzahn anstreben, so wie wir es für stillgelegte Minen, Öl- und Atomanlagen in Amerika haben, aber die Klima-Sekte vermeidet dasselbe in Entwicklungsländern.

● Der Lebenszyklus von Strom aus Wind- und Solarturbinen reicht von der Planung, Beschaffung und dem Bau über Betrieb, Wartung und Reparatur bis hin zur Stilllegung und Entsorgung, aber auch hier sind Recycling und die Wiederherstellung der Landschaft in ihren ursprünglichen Zustand in den reichen Ländern, die sich umweltfreundlich verhalten, nicht vorgesehen.

● Die Welt vom Öl zu befreien, ohne an einen Ersatz zu denken, wäre unmoralisch und böse, da eine extreme Verknappung der aus fossilen Brennstoffen hergestellten Produkte, die die 8 Milliarden Menschen auf diesem Planeten versorgen, zu Milliarden von Todesfällen durch Krankheiten, Unterernährung und wetterbedingte Todesfälle führen wird. Eine Verknappung der Produkte aus fossilen Brennstoffen würde dazu führen, dass die Lebensweise in die Zeit der Pferdefuhrwerke um 1800 zurückverlegt werden müsste, und könnte die größte Bedrohung für die acht Milliarden Bewohner des Planeten darstellen.

Bevor politische Maßnahmen ergriffen werden, die sich auf die Versorgungskette für Rohöl auswirken, muss ein Ersatz gefunden werden, der die Versorgungskette für mehr als 6.000 Produkte und verschiedene Brennstoffe aufrechterhalten kann, die den Gesundheits- und Nahrungsmittelbedarf der 8 Milliarden Menschen auf diesem Planeten decken, sowie für die 50.000 Handelsschiffe und 50.000 Flugzeuge, die Produkte für den globalen Handel, das Militär und die Raumfahrtprogramme um die Welt transportieren.

This piece originally appeared at Cfact.org and has been republished here with permission.

Link: https://cornwallalliance.org/2023/05/an-easy-guide-to-rational-energy-policies/

Übersetzt von Christian Freuer für das EIKE

 

Ähnliche Nachrichten