Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Eine Liste von Menschen, denen kurz nach einer Corona-Impfung ein Bein amputiert wurde

Während die Impfkampagne weiter rollt, häufen sich die Geschichten über erschreckende Nebenwirkungen. Die Mainstream-Medien berichten, wenn überhaupt, nur isoliert über diese Fälle und ignorieren geflissentlich das breitere Muster schwerer Blutgerinnsel, die in direktem Zusammenhang mit der Impfung stehen.

Es folgt eine Liste von Menschen aus der ganzen Welt, denen in den letzten Wochen und Monaten als Folge einer Corona-Impfung ein Bein amputiert wurde:

  • Dave Mears: Das Bein des ehemaligen Taekwondo-Weltmeisters «explodierte» einen Monat nach der Impfung mit AstraZeneca
  • Cicera Santos: Brasilianische Frau, der eine Woche nach der Impfung mit Pfizer das linke Bein amputiert wurde
  • Jummai Nache: 47-jähriger Arzthelferin wurden kurz nach Erhalt eines zweiten Pfizer-Impfstoffs die linke Hand, die rechten Finger und beide Beine amputiert
  • Goran: Dem 50-jährigen Bauarbeiter wurde drei Wochen nach der Verabreichung eines AstraZeneca-Impfstoffs aufgrund von Blutgerinnseln ein Bein amputiert
  • Alex Mitchell: Schottischer Mann musste zwei Wochen nach der AstraZeneca-Impfung das linke Bein amputieren lassen
  • Harold Molle: Australischer Mann musste sich nur wenige Tage nach Erhalt eines AstraZeneca-Impfstoffs das linke Bein amputieren lassen
  • Ketsiri Kongkaew: 20-jährige Studentin verlor nach AstraZeneca-Impfung ihr Bein und starb zwei Monate später an Komplikationen durch Blutverdünner
  • Juan Pablo Medina: Mexikanisch-amerikanischer Schauspieler musste kurz nach Erhalt des Covid-19-Impfstoffs aufgrund von Blutgerinnseln ein Bein amputiert werden
  • Jeanine Calkin: Mitglied des Senats des US-Bundesstaats Rhode Island musste kurz nach der Impfung ein Bein amputiert werden

Alle Betroffenen sind in der Quelle mit Foto und weiteren Angaben portraitiert.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x