Horst D. Deckert

Indien verdoppelt Kohle-Produktion – wie Deutschlands „Energiewende“ verpufft

vorlage_homepage-2-22.jpg

Es ist eine Meldung, die den deutschen Klima-Irrsinn und die damit einhergehende sogenannte Energiewende hierzulande vollends ad absurdum führt: Deutschland will bis 2030 aus der Kohle aussteigen und bis 2050 „klimaneutral“ werden, während Indien (das schon jetzt dreimal mehr CO2 in die Luft bläst) bis 2030 seine Kohle-Produktion verdoppeln wird. Im Klartext: Die unter horrenden Kosten vorangetriebene sogenannte Energiewende hierzulande verpufft global gesehen im wahrsten Sinne des Wortes! 

Damit wird einmal mehr das Kernproblem des „grünen“ Klima-Irrsinns deutlich: Was hilft es, dass Deutschland „Klima-Weltmeister“ werden will, während ärmere Länder vor allem Wohlstand wollen – und dafür bereit sind, ihren CO2-Ausstoß deutlich zu erhöhen – mal ganz abgesehen davon, dass die These vom „menschengemachten Klimawandel“ ohnedies keiner seriösen unabhängigen wissenschaftlichen Betrachtung standhält.

The post Indien verdoppelt Kohle-Produktion – wie Deutschlands „Energiewende“ verpufft appeared first on Deutschland-Kurier.

Ähnliche Nachrichten