Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Krankenhausmitarbeiterin: „Diese Ambulanz ist seit der Einführung der Impfungen völlig überlastet“.

Jemand, der in der Funktionsforschungsabteilung eines Krankenhauses arbeitet, berichtete dem holländischen Onlinemedium Zorgmedewerker Verenigd eine beunruhigende Geschichte.

„In der Abteilung für Funktionsforschung, in der ich als Laborantin arbeite, wird jeder, der eine TIA oder einen CVA (Schlaganfall, Anm. d. Red.) erlitten hat, eine Zeit lang an ein Holter-Gerät angeschlossen, um Herzflimmern auszuschließen“, sagt die Laborantin, die Fleur heißt. Das Holter-Gerät misst kontinuierlich die elektrische Aktivität des Herzens.

„Ich habe festgestellt, dass seit Beginn der Impfung die Zahl der Patienten, die innerhalb von 10 Tagen nach der Impfung mit Lähmungserscheinungen, Schwindel, Herzrhythmusstörungen und Unwohlsein kommen, stark zunimmt“, schreibt Fleur.

„Diese Menschen müssen von der Krankenschwester für Vorhofflimmern untersucht werden“, fügt sie hinzu. „Diese Ambulanz ist seit der Einführung der Impfungen völlig überlastet“.

Das Krankenhaus hat nun eine „Lösung“ für den enormen Anstieg der Patientenzahlen gefunden. „Sie haben die Einschlusskriterien geändert, um den Patientenstrom zu reduzieren“, sagt die Laborantin. „Wir erweitern also nicht die Kapazität, aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten an diese Krankenschwester überwiesen werden, ist geringer.

Das ist wirklich nur ein Tropfen auf den heißen Stein

„Immer mehr Patienten fragen mich jetzt: „Kann das an meinen Impfungen liegen?“ Mittlerweile will ich das Krankenhaus verlassen, ich halte das nicht mehr aus, das ist wirklich der letzte Strohhalm“, seufzt sie.

Care Employees United ist eine Gruppe von Krankenschwestern und Pflegekräften aus vielen Bereichen des Gesundheitswesens. Sie halten es für wichtig, dass Menschen in Würde leben und sterben können, ohne Einsamkeit, Angst und Zwang.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x