Horst D. Deckert

Mitten im Krieg: „Pride“ und Disco-Stimmung in Odessa und Charkow (Videos)

Odessa: Disco-Stimmung

Anlässlich des Stadtjubiläums fanden in der ukrainischen Hafenstadt Odessa Volksbelustigungen statt. Videoaufnahmen zeigen mit Girlanden aus Glühbirnen geschmückte Straßen, auf denen Menschen spazieren gehen. Die überdachten Pavillons der Vergnügungsstätten, die Straßencafés waren gut gefüllt. Tanzende Mädchen, eine Rockband, die auf einer Bühne mitten auf einem Platz auftritt.

Charkiw: LGBTQ-Pride

In Charkiw hingegen veranstaltete die LGBT-Gemeinschaft die fünfte „KharkivPride“ mit 100 Personen für eine halbe Stunde über eine Distanz von fast zwei Kilometern. Wegen der allseits bekannten Sicherheitsrisiken wurde die Parade in kreativer Form und nicht als Massenversammlung abgehalten.

Dabei wurden im Zentrum von Charkiw 100 menschliche Figuren platziert…,

…“die auf der einen Seite mit den Farben der ukrainischen Flagge und auf der anderen Seite mit den Farben der Regenbogenflagge… bemalt waren. Am Ende der Parade verweilten menschliche Figuren. Diese ‚unsichtbaren Figuren‘ symbolisieren LGBTQ+-Menschen in Charkiw und der gesamten Ukraine, die leben, lieben und weiterhin Schritte für unseren gemeinsamen Sieg unternehmen.“

Pride és diszkó a háború közepén - Odesszában és Harkivban buliztak az ukránok Stolz und Disco mitten im Krieg – Ukrainer feierten in Odessa und Charkiw Pride és diszkó a háború közepén - Odesszában és Harkivban buliztak az ukránok

 

– schrieb die Community. Weiter hieß es:

Das Thema LGBTQ+-Rechte … ist besonders akut im Zusammenhang mit einem eskalierenden Krieg: Wenn etwa ein LGBTQ+-Soldat mit einem Partner nicht die Rechte anderer Familien genießen kann. Etwa die Unmöglichkeit, in einer kritischen Lebens- und Gesundheitssituation anstelle eines Partners Entscheidungen zu treffen, ihn auf einer Intensivstation zu besuchen, seinen Willen zu erfüllen, außerdem fehlende Unterhalts- und Betreuungsrechte für einen behinderten Partner, oder die Unmöglichkeit dessen Eigentum zu erben.

Laut Gesetz erhalten sie nach dem Tod eines Partners auch keine staatliche Unterstützung oder werden davon informiert, ob der Partner verletzt, gefangen genommen oder gestorben ist.

so die Organisatoren.

_________________________________________________________________________

KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.combestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

517qVZDEfdL._SY264_BO1204203200_QL40_ML2Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat auch ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



 


Ähnliche Nachrichten