Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

New Yorker Notaufnahme wird wegen der staatlichen Impfpflicht mindestens einen Monat geschlossen bleiben

Eine New Yorker Notaufnahme wird wegen der staatlichen Impfpflicht mindestens einen Monat lang geschlossen bleiben, berichtet das Medienportal LifeSiteNews.

Demnach hat die Notaufnahme von Long Beach, die vom Mt. Sinai South Nassau Hospital System betrieben wird, etwa 72 Mitarbeiter entlassen, die religiöse Ausnahmen von der Impfpflicht hatten. Der Staat hat am Montag offiziell alle religiösen Ausnahmen für Beschäftigte im Gesundheitswesen aufgehoben.

«Einige dieser sechs Dutzend Mitarbeiter sind Krankenschwestern der Notaufnahme, die nach Angaben des Krankenhauses aufgrund ihrer Ausbildung und anderer Faktoren nicht leicht zu ersetzen sind», berichtete NBC New York … Die Notaufnahme, die jährlich etwa 10’000 Patienten empfängt, wird mindestens einen Monat lang geschlossen bleiben.»

Der Präsident des Mt. Sinai South Nassau Hospital System erklärte, die Schliessung der Notaufnahme sei «im Interesse der Sicherheit der Gemeinschaft», weil ein Teil des Personals nicht geimpft sei.

«Wir bedauern, dass wir diesen Schritt gehen müssen, aber die Sicherheit unserer Patienten ist immer unsere oberste Priorität», sagte Dr. Adhi Sharma.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x