Horst D. Deckert

Schweden sollen sich auf Krieg vorbereiten

anonymousnews.org – Nachrichten unzensiert

4e33d84f25fccc4b6aef0a85def5587e.webp

Schweden sollen sich auf Krieg vorbereiten

In Schweden schürt die Politik aktuell massiv Kriegsängste und fordert die Bürger des Landes auf, sich aktiv auf einen Krieg vorzubereiten. Wenig überraschend, wen die Minister des Landes als Feind darstellen: Russland.

von Günther Strauß

Angesichts der zunehmenden Spannungen mit Moskau haben hochrangige schwedische Beamte die Bürger des Landes aufgefordert, sich auf einen Krieg vorzubereiten. Die Erklärungen wurden auf der nationalen Konferenz “Folk och försvar” (Volk und Verteidigung) in Sälen abgegeben.

In einer Rede am Sonntag begrüßte Außenminister Tobias Billstrom die erwartete Mitgliedschaft seines Landes in der NATO als “die größte Veränderung in der schwedischen Sicherheitspolitik seit mehr als 200 Jahren”.

Billstrom warnte, dass Russland auf absehbare Zeit “eine ernsthafte Bedrohung für die Sicherheit Schwedens und Europas darstellen” werde. Er fügte hinzu, Stockholm müsse “realistisch sein und von einer langwierigen Konfrontation ausgehen – und darauf vorbereitet sein”.

Verteidigungsminister Pål Jonson schloss sich dieser Meinung an: “Der Krieg kann auch zu uns kommen”, da die Ukraine in dem Konflikt mit Russland als “Europas Schutzschild” fungiere.

Vergangenes Jahr gab Schweden seine Politik der Blockfreiheit zugunsten eines NATO-Beitritts auf und begründete dies mit Russlands Militäroperation in der Ukraine, die im Februar 2022 begann. Der Nachbarstaat Finnland hat sich ebenfalls dafür entschieden und wird im April 2024 der NATO beitreten.

Ministerpräsident Ulf Kristersson kündigte kürzlich an, dass im nächsten Jahr achthundert schwedische Soldaten in Lettland stationiert würden, um die von Kanada geführten Truppen zu ergänzen, die dort im Rahmen der verstärkten Vorwärtspräsenz des Militärblocks in den baltischen Staaten bereits stationiert sind.

Auf der gleichen Jahreskonferenz im vergangenen Jahr sagte Kristersson über die künftige Rolle seines Landes in der NATO: “In Friedenszeiten Atomwaffen auf unserem eigenen Territorium zu haben, ist durchaus denkbar.” Der schwedische Zivilschutzminister Carl-Oskar Bohlin hat die Bürger aufgefordert, sich aktiv auf einen Krieg vorzubereiten:

“Alles, was schnell getan werden kann, sollte auch schnell getan werden – es sollte keine unnötig langen Diskussionen geben, und wo es Abkürzungen gibt, sollten wir sie nutzen. Jeder sollte sich darüber im Klaren sein, dass in der Situation, in der wir uns befinden, Zeit unsere wertvollste nicht erneuerbare Ressource sein kann.”

Moskau hat erklärt, dass die anhaltende Expansion der NATO in Richtung der westlichen Grenzen Russlands sowie die Weigerung, eine künftige Mitgliedschaft der Ukraine auszuschließen, zu den Hauptursachen für den anhaltenden Konflikt gehören. Russland sieht in der NATO eine Gefahr für die nationale Sicherheit.

Der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow hat dem Westen vorgeworfen, Europa in eine “Arena der Konfrontation” zu verwandeln. Der Beitritt Finnlands und Schwedens werde sich “negativ auf die Lage in Europa auswirken”, warnte er. Moskau hat auch erklärt, dass die Waffen- und Geldlieferungen an Kiew die NATO-Länder de facto zu Teilnehmern an dem Konflikt machen.

Der Beitrag Schweden sollen sich auf Krieg vorbereiten ist zuerst erschienen auf anonymousnews.org – Nachrichten unzensiert und wurde geschrieben von Redaktion.

Ähnliche Nachrichten