Horst D. Deckert

Studie: Klimamodellen fehlt die Auflösung um Klimawandel zu modellieren

wp-1691146767979-e1691146901960.jpg

Die UNO Organisation IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) macht detaillierte Vorhersagen für die Entwicklung der Temperaturen für die nächsten 25 Jahre ohne über die dafür benötigen wissenschaftlichen Instrumente zu verfügen. Man bewegt sich in einer „Terra incognita“ und produziert Vorhersagen mit Treibhausgasen, die gerade einmal 5% der gesamten Treibhausgase ausmachen. Es ist in der […]

Der Beitrag Studie: Klimamodellen fehlt die Auflösung um Klimawandel zu modellieren erschien zuerst unter tkp.at.

Ähnliche Nachrichten