Horst D. Deckert

Studie: Langfristige Organschäden nach COVID-19-Impfungen

syringe-6002618_1920.jpg

Das größte Problem in der COVID-19-Krise, mit dem sowohl Ärzte als auch Patienten konfrontiert sind, ist das Fehlen jeglicher evidenzbasierter Zusicherungen zur langfristigen Sicherheit der COVID-19-Impfstoffe. Den Amerikanern wurde gesagt, diese genetischen Produkte würden mit “Warp-Geschwindigkeit” getestet. Bei der Anhörung um EU Parlament erklärte eine Pfizer Vertrreterin, man habe mit der Geschwindigkeit der Wissenschaft („at […]

Der Beitrag Studie: Langfristige Organschäden nach COVID-19-Impfungen erschien zuerst unter tkp.at.

Ähnliche Nachrichten