Horst D. Deckert

Studie: Wie der konzeptuelle Penis zum Klimawandel beiträgt

Elizabeth_Float_Kanamara_Festival_2007.j

Medizinstudien, Veröffentlichungen zur Klimarettung oder über die Schäden von Nahrung sind gelegentlich wenig wissenschaftlich. Gelegentlich auch absoluter Schwachsinn. Kürzlich bin ich unter dem Titel „Lügen, verdammte Lügen und die medizinische Wissenschaft“ einigen Problemen DER Wissenschaft nachgegangen. Die bekannteste des meistzitierten Medizin-Wissenschaftlers, Stanford Professor John P. A.  Ioannidis Veröffentlichung aus dem August 2005 mit dem Titel […]

Der Beitrag Studie: Wie der konzeptuelle Penis zum Klimawandel beiträgt erschien zuerst unter tkp.at.

Ähnliche Nachrichten