Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Um die Klimaziele zu erreichen, könnte der niederländische Staat den Aufkauf von 600 Landwirten innerhalb eines Jahres erzwingen

Landwirte warnen vor weiteren Protesten und sagen, dies sei „inakzeptabel“

Sie haben vielleicht schon von den massiven Bauernprotesten in den Niederlanden gehört. Zehntausende von Landwirten sind auf die Straße gegangen, um sich gegen die neuen Klimaziele der Regierung zu wehren, die Tausende von Landwirten aus dem Geschäft drängen werden.

Die Landwirte haben sogar ein örtliches Rathaus mit Gülle besprüht, wie das Video unten zeigt.

Trotz all dieser Proteste ist nun die Rede davon, dass der Staat bereits im nächsten Jahr 500-600 Betriebe aufkaufen muss. Mit anderen Worten: Der Staat könnte Landwirte dazu zwingen, ihr Land an den Staat zu verkaufen.

Das ist wahnsinnig.

🇳🇱 Ondertussen bij het gemeentehuis in Lochem: boeren verspreiden mest voor de deur van het gemeentehuis! pic.twitter.com/ECovC8TID3

— Kees (@Kees71234) June 27, 2022

Die Landwirte warnen nun, dass es zu weiteren Protesten kommen wird, wenn die Regierung mit ihren Plänen fortfährt, Hunderte von Landwirten zu zwingen, ihr Land an den Staat zu verkaufen.

Der von der Regierung eingesetzte Vermittler Johan Remkes meint, die Regierung solle sich auf den Zwangskauf großer Stickstoffemittenten in der Nähe empfindlicher Naturgebiete konzentrieren. Es gebe keine andere Möglichkeit, das Ziel einer Senkung der Stickstoffemissionen um 50 % bis 2030 zu erreichen.

Moment mal, 2030? Warum gerade dieses Jahr? Das kann doch unmöglich etwas mit der UN-Agenda 2030 zu tun haben?

Ich habe gerade einen ausführlichen Artikel über die Agenda 2030 geschrieben, und ein wichtiger Punkt darin ist „Klimaschutz“. Hm. Hier in Englisch und hier von Google übersetzt.

Der am wenigsten schlechte Weg ist eine gezielte Schließung von 500 bis 600 Spitzenverschmutzern innerhalb eines Jahres“, sagte Johan Remkes.

Die Landwirte bezeichnen die Zwangsabschaltungen als „inakzeptabel“.

Erzwungene Aufkäufe von Spitzenemittenten sind für uns ein absolutes No-Go“, sagte Mark van der Oever von der Farmers Defence Force.

AKTUALISIERUNG DER NIEDERLÄNDISCHEN BAUERN: Unsere kriminelle Regierung hat gestern angekündigt, dass sie den Diebstahl des Landes unserer Bauern beschleunigen wird. 500-600 Bauern werden im nächsten Jahr gezwungen sein, ihr Land an den Staat zu verkaufen.
Die Bauern haben neue Proteste angekündigt, also bleiben Sie dran.

🇳🇱 UPDATE ON THE DUTCH FARMERS: our criminal government has announced yesterday that they’ll be speeding up the theft of our farmers’ land. 500-600 farmers will be forced to sell their land to the state in the next year.

The farmers have announced new protests, so stay tuned.

— Eva Vlaardingerbroek (@EvaVlaar) October 6, 2022

Oh, Ihr Ackerland ist seit Generationen im Besitz Ihrer Familie? Tut mir leid, der Staat wird es Ihnen jetzt wegnehmen, und damit auch Ihr Geschäft und Ihre Lebensgrundlage.

Wissen Sie, wer den Bauern noch Land weggenommen hat? Da war dieser Typ namens Mao, der die kommunistische Idee hatte, den Menschen das Land wegzunehmen. Es gab auch diese Kommunisten in der Sowjetunion, die eine ähnliche Idee hatten, und wir alle wissen, wie das ausgegangen ist. Überhaupt nicht optimal.

Wir befinden uns mitten in einer massiven Inflation der Lebensmittelpreise und einer Energiekrise. Und was macht der Staat? Er will die Landwirte zwingen, den Betrieb einzustellen, um die Klimaziele zu erreichen.

Das kann man sich wirklich nicht ausdenken. Wir leben im Land der Clowns.

Natürlich erfährt der Rest der Welt davon kaum etwas, also verbreiten Sie diesen Artikel bitte überall!

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x