Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Whistleblowerin erläutert, wie die Regierung die Impf-Nebenwirkungen systematisch totschweigt

Jodi O’Malley, eine Pflegefachfrau und Insiderin des US-Gesundheitsministeriums (Health and Human Services, HHS) zeichnete heimlich Gespräche mit ihren Kollegen beim HHS auf. Diese bestätigten ihre Bedenken gegenüber den «Impfstoffen».

Gegenüber dem Gründer von Project Veritas, James O’Keefe, erklärte sie, was derzeit wirklich passiert. Dabei sprach sie auch über die zahlreichen Patienten, die nach den mRNA-Injektionen schwere Nebenwirkungen erlitten.

«Ich habe Dutzende von Menschen gesehen, die mit unerwünschten Reaktionen auf den Covid-Impfstoff eingeliefert wurden», sagte O’Malley. Laut der Insiderin werden die Nebenwirkungen jedoch systematisch nicht erfasst.

Die VAERS-Berichte schreibe niemand, «weil es über eine halbe Stunde dauert, das verdammte Ding zu schreiben». Dies habe ihr eine weitere Krankenpflegerin bestätigt.

Hier sehen Sie das ganze Interview (auf Englisch).

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x