Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Wir sind im Krieg

von Peter Koenig

Wir sind im Krieg. Ja. Und ich meine nicht den Westen gegen den Osten, gegen Russland und China, noch die ganze Welt gegen einen unsichtbaren Coronavirus. Nein. Wir, das gemeine Volk, befinden uns im Krieg gegen ein immer autoritäreres und tyrannischeres elitäres globalistisches System, das von einer kleinen Gruppe von Multimilliardären regiert wird, die schon vor Jahrzehnten geplant haben, die Macht über die Menschen zu übernehmen, sie zu kontrollieren, sie auf das zu reduzieren, was eine winzige Elite für eine „angemessene Anzahl“ hält, um Mutter Erde zu bewohnen – und den Rest der Überlebenden zu digitalisieren und zu robotisieren, als eine Art Leibeigene. Es ist eine Kombination aus George Orwells „1984“ und Aldous Huxleys „Brave New World“.

Willkommen im Zeitalter der Transhumanen. Wenn wir es denn zulassen. Deshalb braucht es Impfungen in Warp-Geschwindigkeit, um uns transgene Substanzen zu injizieren, die unsere DNA verändern könnten, damit wir aufwachen, oder zumindest eine kritische Masse bewusst wird – und die Dynamik verändert. Denn Dynamiken sind nicht vorhersehbar, schon gar nicht langfristig.

Der Krieg ist real, und je eher wir alle das erkennen, je eher die Maskierten und die sozial Distanzierten die weltweiten dystopischen Zustände zur Kenntnis nehmen, die wir zu unseren Regierungen haben werden lassen, desto besser ist unsere Chance, unser souveränes Selbst zurückzuerobern. Heute sind wir mit völlig illegalen und unterdrückerischen Regeln konfrontiert, die alle unter dem Vorwand des „Gesundheitsschutzes“ auferlegt werden. Ungehorsam wird mit hohen Geldstrafen geahndet; Regeln, die von Militär und Polizei durchgesetzt werden: Maskentragen, soziale Distanzierung, Aufhalzen im erlaubten Radius unserer „Häuser“, Quarantäne, Fernbleiben von unseren Freunden und Familien.

In der Tat, je eher wir, das Volk, eine alte vergessene Eigenschaft der Menschheit – „Solidarität“ – aufgreifen und diesen Krieg mit unserer Solidarität, mit unserer Liebe zueinander, zur Menschheit, mit unserer Liebe zum LEBEN und unserer Liebe zur Mutter Erde bekämpfen, desto eher werden wir wieder zu unabhängigen, selbstbewussten Wesen, eine Eigenschaft, die wir in den letzten Jahrzehnten, spätestens seit Beginn des neoliberalen Ansturms der 80er Jahre, schrittweise verloren haben. Scheibchen für Scheibchen wurden Menschen- und Bürgerrechte unter falschen Vorwänden und Propaganda – „Sicherheit“ – abgeschnitten, bis zu dem Punkt, an dem wir um mehr Sicherheit bettelten und gerne mehr von unseren Freiheiten und Rechten abgaben. Wie traurig.

Jetzt ist die Salami weggeschnitten worden. Wir erkennen plötzlich, dass nichts mehr übrig ist. Es ist unwiederbringlich. Wir haben es vor unseren Augen geschehen lassen, für versprochene Bequemlichkeit und Propagandalügen dieser kleinen Gruppen von Eliten – von den Globalisten, in ihrem Durst nach endloser Macht und endloser Gier – und endloser Vergrößerung ihres Reichtums, ihrer Milliarden. – Sind die Milliarden einer Währungsunion „Reichtümer“? – Zweifellos. Sie haben keine Liebe. Keine Seele, kein Herz, nur eine mechanische Blutpumpe, die sie am Leben hält.

Diese Leute, die Globalisten, sie sind so tief in ihrer moralischen Dysfunktion gesunken, völlig ohne Ethik, dass ihre Zeit gekommen ist – entweder um nach internationalen Menschenrechtsstandards, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt zu werden – ähnlich wie bei den Nürnberger Prozessen nach dem Zweiten Weltkrieg, oder um zu verschwinden, geblendet von einer neuen Epoche des Lichts.

Da die Zahl der erwachenden Menschen zunimmt, werden die westlichen Powers that Be (PTB) immer nervöser und scheuen keine Mühen, alle möglichen Leute, Para-Regierung, Verwaltungspersonal, medizinisches Personal, sogar unabhängige Ärzte zu zwingen, das offizielle Narrativ zu verteidigen und zu fördern.

Es ist so offensichtlich, wenn man diese Leute in „normalen“ Zeiten gekannt hat, dass ihre fortschrittlichen Meinungen sich plötzlich um 180 Grad zum offiziellen Narrativ drehen, die Lügen der Regierung verteidigen, die Lügen der gekauften „wissenschaftlichen Task Forces“, die die Regierungen beraten und dadurch den Regierungen Alibis liefern, um die „Schrauben“ noch ein bisschen mehr „anzuziehen“ (Ms. Merkels Äußerungen) um die Menschen, genau die Menschen, die die Regierungen verteidigen und für die sie arbeiten sollten; die Lügen und trügerischen Botschaften, die von „Wissenschaftlern“ kommen, denen vielleicht „ewige, endlose Karriereleitern“ versprochen wurden, oder ein Leben in einem versteckten Paradies?

Was können sie im Gegenzug dafür bekommen, dass sie versuchen, die Meinung ihrer Freunde, Kollegen, Patienten über die Horror-Krankheit „Covid-19“ zu unterwandern? – Möglicherweise etwas, das so gut ist wie das Leben selbst – und für die habgierigen Reichen im Grunde kostenlos ist. Zum Beispiel ein Impf-Zertifikat, ohne durch die giftigen Injektionen geimpft worden zu sein – was ihnen die Welt des Reisens und der vergnüglichen Aktivitäten wie „früher“ eröffnet.

Weitere Sonderleistungen könnten die Befreiung von sozialer Distanzierung, Maskentragen, Quarantäne sein – und wer weiß, eine saftige Geldprämie. Nichts wäre verwunderlich, wenn man sieht, wie diese winzige böse Zelle wie ein Krebsgeschwür wächst, um die ganze Welt zu übernehmen – einschließlich und vor allem Russland und China, wo der Großteil der natürlichen Ressourcen der Welt vergraben ist und wo der technologische und wirtschaftliche Fortschritt die Gier-Wirtschaft des Westens weit übertrifft. Das wird ihnen nicht gelingen.

Was ist, wenn die Bürger sich nicht benehmen? – Arbeitsplatzverlust, Entzug von medialen Lizenzen, physische Bedrohung von Familien und Angehörigen und vieles mehr.

Die bösen Aktionen und Einflussnahmen der Globalisten sind im Osten begrenzt, wo sie mit gebildeten und erwachten Menschen konfrontiert sind.

Wir befinden uns im Krieg. In der Tat. Die 99,999% gegen die 0,001%. Ihre Taktik ist teilen, um zu erobern, begleitet von dieser neuesten brillanten Idee – die Einführung eines unsichtbaren Feindes, eines Virus, einer Plandemie und einer Angstkampagne, um die ganze Welt, alle 193 UN-Mitgliedsländer, zu unterdrücken und zu tyrannisieren.

Die berüchtigten Worte, die bereits vor mehr als einem halben Jahrhundert von Rockefeller-Schützling Henry Kissinger gesprochen wurden, kommen einem in den Sinn: „Wer die Lebensmittelversorgung kontrolliert, kontrolliert die Menschen; wer die Energie kontrolliert, kann ganze Kontinente kontrollieren; wer das Geld kontrolliert, kann die Welt kontrollieren.“

Ich zitiere einige Zeilen und Gedanken aus einem RT-Artikel vom 1. Januar 2021: „Bürgerkrieg, medizinische Diskriminierung, Spionagesatelliten und Cyborgs! Wie 2021 uns dazu bringen könnte, uns nach 2020 zu sehnen“
(https://www.rt.com/op-ed/511255-2021-chaos-civil-war-vaccines/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email) – mag uns einen Hinweis darauf geben, was im Jahr 2021 passieren könnte, wonach wir uns sicher nicht sehnen.

„Überall sind die Menschen begierig darauf, sich von 2020 zu verabschieden, einem Jahr, in dem unser Leben von macht-besessenen Eliten auf den Kopf gestellt wurde, die die Covid-19-Pandemie als Chance nutzten, den Polizeistaat voll auszuschöpfen. Aber sei vorsichtig, was du dir wünschst…. lediglich einen neuen Kalender aufzustellen, ändert nichts an [der zunehmenden Unterdrückung und Tyrannei], die mit Sicherheit eine Bruchstelle zu erreichen scheinen. Die Menschheit wurde mit willkürlichen Regeln, erzwungener Armut und erzwungener Isolation an ihre Grenzen gebracht – es wird nur ein oder zwei Funken brauchen, damit die Dinge explodieren.“

Und – „Wenn die Impfstoffe an die breite Öffentlichkeit gebracht werden, wird die Kluft zwischen denen, die die Regeln befolgen, und den Abweichlern nur noch größer werden. Diejenigen, die sich weigern, sich impfen zu lassen, werden als Ausgestoßene behandelt, aus einigen öffentlichen Räumen verbannt und ihnen wird gesagt, dass es ihre Schuld ist, dass das Leben nicht wieder normal geworden ist, genau wie bei den sogenannten „Maskenverweigern“.“

Und noch glorreichere Aussichten – „Jeder, der nicht von der Idee begeistert ist, ein experimentelles Präparat einzunehmen, dessen Hersteller von allen Klagen freigestellt wurden, wird als Staatsfeind betrachtet, sogar von seinen Kindern getrennt oder als Gesundheitsrisiko aus seinem Haus entfernt. Nachbarn verraten sich gegenseitig für das Äquivalent einer zusätzlichen Schokoladenration, was bedeutet, dass selbst die sklavisch gehorsamsten Individuen in „Konzentrationslagern“ landen könnten, wenn sie die falsche Person verärgern.“

Ja, wir befinden uns mitten im Krieg. Ein Krieg, der unsere Gesellschaft bereits verwüstet hat, sie bis in die Familien und Freunde hinein gespalten hat. Wenn wir nicht aufpassen, können wir unseren Kindern und Enkeln nicht in die Augen schauen, weil wir wussten, wir hätten wissen müssen, was vor sich ging und geht, was getan wird, von einer kleinen dunklen Machtelite – den Globalisten. Wir müssen aus unserer Komfortzone heraustreten und dem Feind mit einem erwachten Bewusstsein und einem Herzen voller Liebe entgegentreten – aber auch mit erbittertem Widerstand.

Wenn wir nicht aufstehen und für unsere Rechte eintreten, geht dieser Krieg weiter, um künftige Generationen vorzubereiten – damit sie sich nicht mit anderen Menschen zusammentun. Sie indoktrinieren auch schon unsere Kinder, sich von Freunden, Schulkollegen, Gleichaltrigen fernzuhalten und nicht in Gruppen miteinander zu spielen – als das neue Normal. Die selbsternannten Cupula – die Crème de la Crème der Zivilisation – die bösen Herren der Globalisten, haben bereits die Bildungssysteme auf der ganzen Welt kompromittiert und tun dies auch weiterhin, um Kindern und jungen Erwachsenen beizubringen, dass das Tragen von Masken überlebenswichtig ist und „soziale Distanzierung“ der einzige Weg nach vorne ist. Siehe Children of the Great Reset https://www.youtube.com/watch?v=8ncE5yYQvJY .

Sie wissen verdammt gut, dass, sobald eine Zivilisation ihren natürlichen Zusammenhalt verloren hat – das soziale Gefüge zerbrochen ist, genau das Gefüge, das eine Zivilisation zusammenhält und dynamisch voranbringt. Das „dynamische Fortschreiten“ – oder einfach die Dynamik selbst – ist ihr Albtraum, denn Dynamik ist das, was das Leben am Laufen hält – das Leben, die Menschen, die Gesellschaften, ganze Nationen und Kontinente. Ohne Dynamik würde das Leben auf dem Planeten stillstehen.

Und das ist es, was sie wollen – einen globalistischen Diktator, der eine kleine Population von Leibeigenen oder roboterisierten Sklaven kontrolliert, die sich nur bewegen, wenn man es ihnen sagt, nichts besitzen und ein digitales, Blockchain-gesteuertes universelles Einkommen erhalten, mit dem sie, je nach ihrem Verhalten und Gehorsam, Nahrung, Vergnügen und Komfort kaufen können. Sobald die Sklaven entbehrlich oder unverbesserlich sind, werden ihre elektronisch gesteuerten Gehirne einfach abgeschaltet – RIP.

Dies könnte sich als der verheerendste Krieg herausstellen, den die Menschheit je geführt hat. Mögen Wir, das Volk, diesen horrenden Schwindel durchschauen, der sich bereits jetzt, im Jahr Eins der UN-Agenda 21 /30, abspielt; und mögen Wir, das Volk, die Bürger, diesen Krieg gegen eine machtgierige Elite und ihre gekauften Verwalter und „Wissenschaftler“ überall auf der Welt gewinnen – und eine souveräne, unmaskierte, sozial kohärente Gesellschaft wiederherstellen – in Solidarität.

Peter Koenig ist geopolitischer Analyst und ehemaliger leitender Ökonom bei der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wo er über 30 Jahre lang zum Thema Wasser und Umwelt auf der ganzen Welt gearbeitet hat. Er hält Vorlesungen an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Online-Zeitschriften und ist Autor von Implosion – Ein Wirtschaftsthriller über Krieg, Umweltzerstörung und Konzerngier sowie Co-Autor des Buches von Cynthia McKinney „When China Sneezes: From the Coronavirus Lockdown to the Global Politico-Economic Crisis“ (Clarity Press – November 1, 2020)

Peter Koenig ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Centre for Research on Globalization.

Der Beitrag Wir sind im Krieg erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x