Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Englische Wissenschaftler schlagen Impfung vor jeder Reise vor

Wissenschaftler der Universität Oxford haben vorgeschlagen, dass Menschen nicht nur einmal, nicht zweimal, sondern jedes Mal, wenn sie aus ihrem Heimatland verreisen wollen, eine Coronavirus-Impfung benötigen könnten.

Die Wissenschaftler veröffentlichten vor kurzem einen Bericht im Royal Society Journal, in dem sie zwar einräumten, dass es nur wenige Daten darüber gebe, wie effizient oder lang anhaltend die aktuellen Impfstoffe sind, und es daher wahrscheinlich sei, dass die Länder eine erneute Impfung verlangen werden.



Im Gespräch mit dem Londoner Telegraph erklärte der Epidemiologe Christopher Dye, einer der Hauptautoren der Studie:

«Wenn wir glauben, dass die Dauer des Schutzes nur eine Frage von Monaten ist, dann könnte man Kriterien einführen – wir sagen nicht, dass sie eingeführt werden sollten -, dass man sich jedes Mal, wenn man für eine kurze Reise ins Ausland reist, zum Beispiel in den Urlaub, für diese spezielle Reise impfen lässt.»

Die Wissenschaftler halten Impfpässe für «machbar», vorausgesetzt man einigt sich auf globale Standards.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x