Horst D. Deckert

UNTERNEHMER-BERATER, SERIENUNTERNEHMER BZW. MEHRFACHGRÜNDER Parteilos und damit völlig unabhängig von irgendwelchen Parteien, Organisationen, Verbänden, etc. Seit 1971 im Dienst von Inhabern, Geschäftsführern, Unternehmern. 1971: Gründung einer Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Marketing für Kleinbetriebe im Alter von 19 Jahren. Seit 1977 Firmengründer in Europa, USA und Südamerika. Fragen?
Kostenlos Termin buchen

Project Blue Beam: Verschwörungstheorie oder Teil des Predictive Programmings?

Vorbemerkung: Dieser Artikel wird vielen auf den ersten Blick als “krude Ansammlung von Fake News, Halbwahrheiten, usw.” erscheinen. Dies ist natürlich jedem unbenommen. Es geht mir bei diesem Artikel jedoch um etwas ganz anderes: um das aus meiner Sicht zunehmende “Predictive Programming der Massen” im Kontext eines “möglichen bzw. bereits stattgefundenen Kontakts mit Außerirdischen”, der uns immer mehr in der Hochleistungspresse begegnet. Berichte, die sich gerade in den letzten Wochen häufen. Wobei es natürlich in Wahrheit um etwas ganz anders geht. Auf jeden Fall nicht um die “Existenz von Aliens”.

Im heutigen Artikel greifen wir einmal “ganz tief in die Verschwörungskiste”: Project Blue Beam

Laut des Conspiray Wikis ist das Project Blue Beam

die Verschwörung, ein auf Angst basierendes Szenario zu inszenieren, um eine Gruppe von Menschen dazu zu bringen, sich auf die Seite einer gewünschten Interessengruppe zu stellen.

(the conspiracy to orchestrate a fear based scenario that unites bodies of people to side with a preferred faction.)

Dabei steht die Errichtung einer Eineweltregierung im Vordergrund, die die einzige Möglichkeit ist, ein “gewisses Untergangszenario zu verhindern”. Verschiedene Szenarien sind nach dem vermeintlichen Project Blue Beam dabei denkbar, um diese “Vereinigung aller Menschen unter einer Führung” zu erzielen:

Der Beitrag Project Blue Beam: Verschwörungstheorie oder Teil des Predictive Programmings? erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Ähnliche Nachrichten

Auch lesen x