Horst D. Deckert

Globales Kochen: In dieser deutschen Stadt kamen am Freitag die Schneepflüge zum Einsatz. Video

In einer deutschen Stadt mussten am Freitag die Schneepflüge aus der Garage geholt werden. Ein heftiger Hagelsturm hat die Stadt Reutlingen mitten im Sommer in eine Winterlandschaft verwandelt. Stellenweise fielen bis zu 30 Zentimeter Hagel.

Die Bewohner der süddeutschen Stadt wurden von einer weißen Pracht überrascht. Einige Menschen wurden von den Hagelkörnern eingeschlossen. Für Autofahrer gab es kein Durchkommen mehr. Teilweise wurden Bulldozer eingesetzt, um die Straßen zu räumen.

Die Bilder zeigen Menschen, die mit Schneeschaufeln arbeiten, was zu großen Eisbergen auf den Bürgersteigen führt. Auch ein Postbote ist zu sehen, der sich seinen Weg durch die weißen Straßen bahnt.

Die Kanalisation konnte die großen Wassermengen nach dem Sturm nicht mehr aufnehmen, sodass das Wasser in Tiefgaragen und Keller floss.

Auch in Italien sind die Temperaturen am Samstag stark gefallen. Auf der Marmolada in den Dolomiten färbte der Schnee Teile des Berges komplett weiß. Die Einheimischen begannen Schneemänner zu bauen.

Auch die Niederlande können sich den schrecklichen Folgen der globalen Erwärmung nicht entziehen. Gestern konnte es der kälteste 6. August seit Beginn der Aufzeichnungen sein. „Der kälteste 6. August seit Beginn der Aufzeichnungen?“ fragt Autor und Redner Hans van Tellingen.

Koudste 6 augustus ooit? https://t.co/csbAz48LsI

— Hans van Tellingen (@hansvantelling) August 6, 2023

Ähnliche Nachrichten